Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Vorschub an Prozess anpassen

: ARTIS GmbH


Die ideale Bearbeitungsgeschwindigkeit im Zerspanungsprozess hängt von mehreren Faktoren ab. Mit der adaptiven Regelung Adaptive Control von Artis lässt sich der Vorschub bei der Bearbeitung optimieren. Ohne die Spindelleistung insgesamt zu verändern, regelt die Funktion den Vorschub innerhalb vorgegebener Grenzen automatisch und nutzt so immer die optimale Leistung der Maschine.

/xtredimg/2016/Fertigungstechnik/Ausgabe158/11304/web/ARTIS_AC_060MM.jpg
Eine Momentaufnahme zu einem bestimmten Zeitpunkt im Laufe einer Bearbeitung. Hier ist der Zeitgewinn deutlich zu erkennen.

Eine Momentaufnahme zu einem bestimmten Zeitpunkt im Laufe einer Bearbeitung....

Am Anfang und am Ende einer Bearbeitung sowie während eines Leerlaufs werden Leistungsreserven für einen höheren Vorschub genutzt. Für die Erhöhung wird ein Wert vorgegeben, z. B. 130 % der normalen Leistung. Beim Materialeintritt wird dieser Vorschub sofort wieder auf 100 % verringert. Mit dieser Funktion lassen sich Bearbeitungsprozesse nachweislich um bis zu 15 % verkürzen.

Ein weiterer Aspekt der Optimierung ist der Schutz von Maschine und Werkzeug. Unter Umständen kann die normale Bearbeitungsgeschwindigkeit zu schnell sein, wenn etwa das Werkstück Aufmaßschwankungen aufweist oder das Material stellenweise verhärtet ist. Eine an solche Besonderheiten angepasst niedrige Geschwindigkeit über den gesamten Prozess wiederum geht zu Lasten der Wirtschaftlichkeit. Deshalb wird die Bearbeitung nur nach Bedarf verlangsamt, um Überlast und Schäden zu verhindern. Besonders bei der Bearbeitung von Rohteilen sind starke Schwankungen zu erwarten, sodass Adaptive Control hier besonders wirkungsvoll eingesetzt werden kann.

Insgesamt optimiert die Funktion Adaptive Control die Taktzeiten während die Werkzeugstandzeit verbessert wird und sich die Maschinenverfügbarkeit insgesamt erhöht. Artis bietet Adaptive Control als Option für die Systeme CTM und Genior Modular an.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Messtechnik, Fachmessen, Special AMB

QR code

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe228/15314/web/People_Stumm_Markus_01.jpgEinstech- und Abstechlösungen zur Steigerung der Prozesssicherheit und Produktivität
Warum Walter auch im Bereich Ein- und Abstechen technologisch ausgereifte Lösungen bietet und diese auch Produktivität und Prozesssicherheit steigern können, verrät uns Markus Stumm, Product Manager Grooving/Thread Turning bei Walter in Tübingen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren