Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Teilereinigung intelligent integrieren

: Pero AG


Zur EMO greift Pero das Messe-Motto „Connecting systems for intelligent production“ auf. An einer Anlage zur Teilereinigung Pero R1 wird auf dem Messestand konkret gezeigt, in welcher Form moderne Anlagen heute in den Fertigungs- und Datenfluss integriert werden.

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe199/13874/web/Pero_Kommunikaton_Tablet_EMO_2017.jpg
Systeme verknüpfen: Pero demonstriert zur EMO den modernen Datenaustausch einer Anlage zur Teilereinigung.

Systeme verknüpfen: Pero demonstriert zur EMO den modernen Datenaustausch einer...

Täglich werden um 11.30 Uhr und um 15.00 Uhr in 8-minütigen Vorführungen etablierte Kommunikationsmöglichkeiten zwischen Mensch, Maschine und ERP-System erläutert und demonstriert. Gezeigt werden der Datenaustausch zwischen Fertigungsautomation und Reinigungsanlage sowie der Zugriff auf Anlagendaten, wie Anzahl gereinigter Teile oder Chargen, Warenarten und Taktzeiten – auch aus der Ferne einer Fertigungshalle. Die Reinigungstechnik fördert damit die Flexibilität beim Reinigen unterschiedlichster Werkstücke und die Prozesssicherheit bei der Technischen Sauberkeit.

Die Fachberater informieren zudem am Pero-Stand über wirtschaftliche Lösungen zur Teile-Reinigung in modernen Nassverfahren – ob mit wasserbasierten Reinigungsmedien oder mit leistungsstarken Lösemitteln.

Halle 11, Stand E69


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Ind Teilereinigung, EMO

QR code

Special Werkzeug- und Formenbau

Hermle-Haidlmair-044-1.jpg Alle Industrien, Innovationen, Produkte für professionellen Werkzeug- und Formenbau auf einen Blick.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe201/14646/web/Marco_Kern.jpgInterview mit Marco Kern, besten Europäer im Bereich CNC-Drehen bei den WorldSkills 2017
x-technik konnte mit Marco Kern, dem besten Europäer im Bereich CNC-Drehen, über die WorldSkills, die intensive Vorbereitungsphase sowie die größten Herausforderungen des besonderen Projekts sprechen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren