Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


T-SLOT-Linie erweitert: Mehr Freiheit in der Nut-Bearbeitung

: ISCAR


Iscar hat das Portfolio der T-SLOT-Produktfamilie erweitert. Die Nut- und Schlitzfräser stehen jetzt in neuen Breiten von 40 und 50 mm Durchmesser zur Verfügung. Anwender können mit diesem Werkzeugsystem Nuten, T-Nuten, rückseitige Anspiegelungen sowie Planfräsoperationen sowohl auf Fräs- wie auch auf Drehmaschinen wirtschaftlich herstellen.

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe200/13887/web/17-08-28_ISCAR_PI_Erweiterung_T-Slot_Nut-und_Schlitzfraeser_01.jpg
Die neuen Hartmetall-Köpfe ermöglichen es mit nur einem Schnitt, Nuten und Ausfräsungen mit einer Breite bis zu 12 mm herzustellen. Zudem erweitern sie die Schnitttiefe auf bis zu 15 mm. Iscar bietet verschiedene Ausführungen an Schäften aus Hartmetall an. Sie besitzen eine verbesserte Biegefestigkeit und reduzieren Schwingungen während des Prozesses. Ein ruhiger Lauf ist für ein wirtschaftliches Fräsergebnis insbesondere bei instabilen Bedingungen wichtig – beispielsweise bei hohen Auskraglängen oder ungünstiger Werkstück-Klemmung. Anwender können aus Fräsköpfen in 32, 40 und 50 mm Durchmesser mit acht, zehn und zwölf Zähnen wählen – die Schnittbreite beginnt bei 1 mm. Für Vollhartmetall-Fräsköpfe mit 50 mm Durchmesser gibt es eine neue SP19-Schnittstelle. Sie ermöglicht es, die bestehenden MULTI-MASTER-Werkzeugschäfte von Iscar zu verwenden. Sie sorgt zudem für eine einfache Handhabung.

Die Hartmetall-Köpfe werden ohne großen Aufwand mit einer Zentralschraube auf die Schäfte gespannt. Die formschlüssige, verzahnungsförmige Verbindung führt zu optimalen Leistungswerten in Bezug auf Stabilität, Qualität, Produktivität und Standzeit. Mit T-SLOT können Anwender im Vergleich zu ähnlichen Werkzeugsystemen mit bis zu 50 % höherer Drehmomentübertragung arbeiten. Die Werkzeuge besitzen eine sehr positive Schneidengeometrie und eine verschränkte Zahnausführung. In Kombination mit der universell einsetzbaren PVD-TiAlN-beschichteten Schneidstoffsorte IC908 erzielt die Produktreihe eine wirtschaftliche Bearbeitung sämtlicher ISO-P-, ISO-M- und ISO-K-Werkstückstoffe.




Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Fräsköpfe, Nutenfräser, EMO

QR code

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe229/15628/web/PR18-03InterviewLC50-DIGILOG1.jpgZukunftsweisendes Lasermesssystem
In der Entwicklung der LaserControl DIGILOG Baureihe steckt das Know-how aus über 30 Jahren Erfahrung in der Lasermesstechnik für Werkzeugmaschinen. Wolfgang Reiser, Technischer Leiter Bereich Messkomponenten bei Blum-Novotest, erläutert im Interview, wie mit dem LC50-DIGILOG eine bewährte Technologie auf ein neues Level gehoben werden konnte und was das Besondere an diesem System ist.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren