Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Schneidplatte mit Diamantbestückung

: Paul Horn


Das Frässystem DA32 von Horn, in Österreich durch Wedco vertreten, wurde zur EMO erstmals mit diamantbestückten Schneidplatten präsentiert. In dieser Ausstattung bieten die Werkzeuge gute Ergebnisse beim Eck-, Plan-, Tauch- oder Zirkularfräsen.

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe200/14023/web/Horn_DA32-CVD_Detail.jpg
Diamantbestückte Schneidplatten DA32.

Diamantbestückte Schneidplatten DA32.

Die hochpositive Geometrie der Schneidplatten sichert einen weichen Schnitt. Werkstück und Werkzeug werden damit minimal belastet. Eine hohe Standzeit und eine nahezu gratfreie Bearbeitung, besonders bei langspanenden Werkstoffen, sind dadurch gewährleistet. Gute Oberflächengüten auch bei hohen Vorschüben sichert der stirnseitige Breitschlichtradius. Die Kühlmittelzufuhr sorgt für eine gezielte Kühlung der Schneiden und den sicheren Abtransport der Späne aus der Wirkzone. Eine spezielle Geometrie für faserverstärkte Kunststoffe ermöglicht in Verbindung mit der Härte und Verschleißfestigkeit des CVD-Dickschicht-Diamantschneidstoffes einen hohen Leistungsgrad.

Diamantsubstrat gewährleistet Wirtschaftlichkeit

Garanten für den wirtschaftlichen Einsatz der Schneidplatten sind die Diamantsubstrate von Horn. Zusammen mit der Festigkeit des vergüteten Stahls und der verschleißfesten TiN-Beschichtung der verschiedenen Trägerwerkzeuge kommen damit die Vorteile des DA-Systems voll zum Tragen. Die Messerkopf-, Einschraub- und Schaftfräser des Systems DA32 sind mit Schneidkreisdurchmessern von 20 bis 63 mm lieferbar und mit zwei bis sechs Schneidplatten des Typs DA32 bestückt.

Diamantbestückte Schneidplatten DA32.
Einschraubfräser des Systems DA32 mit diamantbestückten Schneidplatten.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Planfräser, Schaftfräser, Eckfräser, Wendeplattenwerkzeuge, EMO

QR code

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe228/15314/web/People_Stumm_Markus_01.jpgEinstech- und Abstechlösungen zur Steigerung der Prozesssicherheit und Produktivität
Warum Walter auch im Bereich Ein- und Abstechen technologisch ausgereifte Lösungen bietet und diese auch Produktivität und Prozesssicherheit steigern können, verrät uns Markus Stumm, Product Manager Grooving/Thread Turning bei Walter in Tübingen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren