Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Neue Sorten für die Stahlbearbeitung

: ISCAR


Iscar nutzt die EMO, um dem internationalen Fachpublikum einen repräsentativen Querschnitt seines umfangreichen Portfolios zu präsentieren. So sind u. a. Präzisionswerkzeuge mit neu entwickelten Schneidstoffsorten zu sehen. Anwender erweitern damit die Einsatzmöglichkeiten, erzielen längere Standzeiten in der Stahlbearbeitung und erhöhen die Prozesssicherheit.

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe199/13588/web/17-06-29_ISCAR_EMO2017_Vorbericht_03.jpg
Die Wendeschneidplatten HELI IQ MILL 390 besitzen scharfe Schneidkanten für effiziente Vorschlicht- und Schlichtbearbeitungen.

Die Wendeschneidplatten HELI IQ MILL 390 besitzen scharfe Schneidkanten für...

Die Wendeschneidplatten Iscar Thread zum Gewindedrehen gibt es nun auch in der PVD-beschichteten Schneidstoffsorte IC1007. Sie eignen sich besonders für die Bearbeitung von legiertem und rostbeständigem Stahl. IC1007 ist eine zähe Feinstkornsorte. Nach der Beschichtung mit Titanaluminiumnitrid (TiAlNi) und Titannitrid (TiN) erfährt sie eine spezielle Nachbehandlung. Schneidkantenausbrüche und Abplatzungen während des Drehens werden minimiert. Die polierte Oberfläche der Platten verhindert die Bildung von Aufbauschneiden. Iscar hat ein sehr hartes Substrat verwendet, das plastische Verformungen vermeidet.

Speziell für die Außen- und Innenbearbeitung von Gewinden in hoch hitzebeständigen Legierungen wie Inconel 718 hat Iscar die Schneidstoffsorte IC806 entwickelt. Sie besitzt ein verschleißfestes Feinstkornsubstrat und eine PVD-TiAlNi-Beschichtung. Neben Inconel punktet die Sorte auch bei der Bearbeitung von austenitischem, rostbeständigem Stahl.

6 Schneiden und innere Kühlmittelbohrung

Weiters hat Iscar die MULTI-MASTER-Produktlinie um VHM-Fräsköpfe zum Hochvorschubfräsen erweitert. Durch die kurze Ausführung bieten die Köpfe eine verbesserte Stabilität. Sie besitzen sechs Schneiden und eine innere Kühlmittelbohrung. Diese Kombination schafft die Voraussetzung für sehr gute Abspanraten und längere Standzeiten. Der große Schneidekantenradius erlaubt darüber hinaus hohe Vorschubwerte. Im Vergleich zu herkömmlichen Kugelkopffräsern sind fünf- bis zehnfach höhere Werte möglich. Die spezielle Schneidkantengeometrie
/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe199/13588/web/17-06-29_ISCAR_EMO2017_Vorbericht_02.jpg
Die kurze Ausführung der MULTI-MASTER-Fräsköpfe bietet hohe Stabilität.

Die kurze Ausführung der MULTI-MASTER-Fräsköpfe bietet hohe Stabilität.

leitet die Schnittkräfte axial zur Maschinenspindel. Dies sorgt für eine optimale Werkzeugstabilität auch bei großen Auskraglängen. Die Fräsköpfe sind u. a. für die Bearbeitung von Stahl, Gusswerkstoffen und Titan im Werkzeug- und Formenbau ausgelegt.

Neue Wendeschneidplatten

Neue Wendeschneidplatten erweitern das Einsatzgebiet der HELIDO-Trigon-Linie. Platten vom Typ H690 WNMU 0705-PNTR besitzen sechs rechte Schneidkanten und überzeugen besonders in allgemeinen Bearbeitungen, etwa zum Fräsen von Stahl. Die Wendeschneidplatten H690 WNMU 0705-PNN verfügen über sechs neutrale Schneidkanten für die Stahlbearbeitung. Die neutrale Geometrie kann dabei auch für Sonderwerkzeuge eingesetzt werden. Darüber hinaus bietet Iscar Wendeschneidplatten mit verstärktem Spanformer für Schruppbearbeitungen in der Schwerzerspanung.

In Hannover werden auch Standardwerkzeuge und neue Wendeschneidplatten der HELI IQ MILL-Linie vorgestellt. Beim Typ HM390 TCCT handelt es sich um umfangsgeschliffene Platten mit einer scharfen Schneidkante für Vorschlicht- und Schlichtbearbeitungen an hoch hitzebeständigen Legierungen. Die aus Cermet hergestellten Wendeschneidplatten HM390 TPKT eignen sich speziell für allgemeine Anwendungen.

T-Slot-Linie erweitert

Gerade unter instabilen Bedingungen wie hoher Auskraglänge und ungünstiger Klemmung sind Werkzeuge mit reduzierten Schwingungen gefordert. Iscar
hat deswegen seine T-SLOT-Linie um neue Hartmetallköpfe mit Durchmessern 40 und 50 mm sowie Schaftausführungen ausgebaut. Die Fräsköpfe gibt es mit 8, 10 und 12 Zähnen. Sie erzielen Schnittbreiten von 1,0 bis 12 mm und erweitern die Schnitttiefe auf bis zu 15 mm. Die Hartmetallschäfte bieten dabei eine verbesserte Biegefestigkeit und ermöglichen so stabile Bearbeitungsprozesse.

Iscar zeigt zudem Cermet-ISO-Drehwendeschneidplatten mit neuen Spanformern speziell zum Vorschlichten und Schlichten. Die Platten sind in den Schneidstoffsorten IC20N und IC520N verfügbar und eignen sich besonders für die Stahlbearbeitung. Im Vergleich zu herkömmlichen Sorten zeichnen sich solche aus Cermet durch eine größere Härte aus. Dies sorgt für höhere Schnittgeschwindigkeiten und geringeren Verschleiß. Darüber hinaus verhindern sie die Bildung von Aufbauschneiden am Werkzeug, die eine Zerspanung negativ beeinflussen können.

Halle 4, Stand E36

Die Wendeschneidplatten HELI IQ MILL 390 besitzen scharfe Schneidkanten für effiziente Vorschlicht- und Schlichtbearbeitungen.
Die kurze Ausführung der MULTI-MASTER-Fräsköpfe bietet hohe Stabilität.
Die Schneidstoffsorte IC1007 ist hoch hitzebeständig und reduziert den Freiflächenverschleiß deutlich. (Bilder: Iscar)
Cermet-ISO-Drehwendeschneidplatten sind besonders hart und ermöglichen hohe Schnittgeschwindigkeiten.



Zum Firmenprofil >>



QR code

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe228/15314/web/People_Stumm_Markus_01.jpgEinstech- und Abstechlösungen zur Steigerung der Prozesssicherheit und Produktivität
Warum Walter auch im Bereich Ein- und Abstechen technologisch ausgereifte Lösungen bietet und diese auch Produktivität und Prozesssicherheit steigern können, verrät uns Markus Stumm, Product Manager Grooving/Thread Turning bei Walter in Tübingen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren