Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Mori Seiki vergrößert Produktionskapazität

: DMG MORI


Mori Seiki hat den Bau eines neuen Montagewerkes auf dem IGA Campus abgeschlossen. Der IGA Campus ist die Mori Seiki Hauptfertigungsstätte in der Mie Präfektur, zwischen Nagoya und Osaka gelegen. Die Erweiterung in IGA soll dazu dienen, die maschinelle Fertigung als auch die Maschinenmontagekapazitäten zu erweitern.

Moriseiki1.jpg
Mit einer Fläche von 13.000 m² erweitert das neue Montagewerk die Produktionskapazität von Mori Seiki in IGA.

Mit einer Fläche von 13.000 m² erweitert das neue Montagewerk die Produktionskapazität...

Parallel zu der neuen Fertigungsstätte, mit einer Baufläche von 13.000 m² und einer Investitionssumme von 3 Milliarden YEN, soll die Produktivität um 20 Prozent gesteigert werden. Dieses Ziel ist in der mittelfristigen Unternehmensplanung von Mori Seiki “GQ-C-SI 123″ verankert. Die internen Prozesse wie beispielsweise die Montage, die Teilebearbeitung oder die Maschinenfertigung werden hierbei intensiv untersucht und kontinuierlich verbessert.

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Sonstiges

QR code

Special Werkzeug- und Formenbau

Hermle-Haidlmair-044-1.jpg Alle Industrien, Innovationen, Produkte für professionellen Werkzeug- und Formenbau auf einen Blick.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe201/14646/web/Marco_Kern.jpgInterview mit Marco Kern, besten Europäer im Bereich CNC-Drehen bei den WorldSkills 2017
x-technik konnte mit Marco Kern, dem besten Europäer im Bereich CNC-Drehen, über die WorldSkills, die intensive Vorbereitungsphase sowie die größten Herausforderungen des besonderen Projekts sprechen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren