Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Mit Strategie zum Erfolg

: Wedco


Die Wedco Tool Competence feiert heuer ihr 25-jähriges Gründungsjahr. Seit Anbeginn verfolgt das Unternehmen unter der Leitung von Ing. Edip Bayizitlioglu eine klare Wachstumsstrategie. Wir sprachen mit dem Chairman von Wedco über den Unternehmenserfolg, die aktuelle wirtschaftliche Entwicklung, neue Technologietrends bzw. Werkzeugentwicklungen sowie die bevorstehende AMB in Stuttgart. Das Interview führte Ing. Robert Fraunberger / x-technik

/xtredimg/2016/Fertigungstechnik/Ausgabe157/10938/web/Edip_8602.jpg
>> Wedco Tool Competence steht für maximale Kundenzufriedenheit bei höchsten Ansprüchen an Qualität und Präzision. << Ing. Edip Bayizitlioglu, Chairman Wedco Tool Competence

>> Wedco Tool Competence steht für maximale Kundenzufriedenheit bei höchsten...

Herr Edip, vor 25 Jahren haben Sie die Wedco Tool Competence gegründet. Wie fällt Ihr bisheriges Resümee aus?

Modern, flexibel und äußerst stabil: so präsentieren wir uns seit vielen Jahren am Markt. Eine kompetente Beratung auf allen Ebenen, höchste Produktqualität, Liefertreue und Kundennähe sind dabei Voraussetzungen für den Erfolg unserer Kunden. Mit dieser konsequent umgesetzten Firmenphilosophie haben wir uns seit unserer Gründung im Jahr 1991 zu einer wichtigen Größe auf dem europäischen Werkzeugmarkt entwickelt. Darauf sind wir sehr stolz.

Neben den Präzisionswerkzeugen von Wedco sind Sie auch mit Ihren Handelsprodukten erfolgreich.

Stimmt. Die Werkzeuglösungen unserer Handelspartner (Anm.: Paul Horn, Sumitomo, Nikken und Zecha) ergänzen unser Produktprogramm perfekt. Somit können wir unseren Kunden ein umfangreiches, technologisch ausgereiftes Produktprogramm sowie eine kompetente Beratung für alle Aufgaben der spanenden Fertigung anbieten.

Seit Jahren verfolgen Sie eine klare Wachstumsstrategie. Hat sich das auch im letzten Geschäftsjahr fortgesetzt?

Das letzte Geschäftsjahr wurde bei uns gerade abgeschlossen (Anm.: Juni
/xtredimg/2016/Fertigungstechnik/Ausgabe157/10938/web/Bild_1.jpg
Mit mehr als 100 Mitarbeitern stellt Wedco in Wien auf einer Fläche von bald 5.700 m² mit 35 modernen 5-Achs-CNC-Schleifmaschinen monatlich über 40.000 Hartmetallwerkzeuge zum Fräsen und Bohren her.

Mit mehr als 100 Mitarbeitern stellt Wedco in Wien auf einer Fläche von bald...

2015 bis Mai 2016) und wir konnten wiederum ein zweistelliges Wachstum verzeichnen. Dieses kommt durch den weiter steigenden Exportanteil vor allem unserer Eigenmarke zustande. Wir konnten unter anderem durch unsere neuesten Werkzeuglösungen im Bereich der Energie- und Medizintechnik sowie zur Bearbeitung von schwer zerspanbaren Werkstoffen punkten.

Der Handelsbereich ist definitiv ein Verdrängungswettbewerb und Wachstum ist hier nur bedingt möglich, da wir die Produkte unserer Handelspartner nicht in allen Märkten anbieten können. Speziell in Österreich konnten wir mit Sumitomo und Paul Horn wieder gute Erfolge erzielen.

Welche Regionen sprechen Sie an bzw. wie weit reicht Ihr Vertriebsgebiet schon?

Nach wie vor ist der Heimmarkt für uns sehr wichtig, denn in Österreich bekommen wir sehr viel Respons und Input für unsere Forschungs- und Entwicklungsabteilung. Nicht zuletzt deshalb konnten wir in den letzten Jahren auch neue Branchen und Märkte erschließen.

Neben Österreich sind Deutschland und weitere europäische Länder wie Ungarn, Polen, Schweiz, Slowenien sowie Russland und die Türkei hervorzuheben. Die Wedco Polksa beschäftigt beispielsweise bereits 18 Mitarbeiter und in der Türkei haben wir gerade unser neues Firmengebäude mit Servicecenter und Beschichtungsabteilung eröffnet. Aber auch neue, asiatische Märkte wie Japan, Korea und China tragen zum Wachstum bei.

/xtredimg/2016/Fertigungstechnik/Ausgabe157/10938/web/Produktion_people_7600_1.jpg
In diesen Märkten wird vor allem die hohe Qualität Ihrer Werkzeuge positiv aufgenommen?

Absolut. Wir haben in den letzten Jahren ausgesprochen viel im Bereich der Forschung und Entwicklung investiert. Wir wählen für unsere VHM-Werkzeuge ausschließlich Hartmetallsorten im Ultra-Feinstkornbereich aus. Je nach Anforderung unserer Kunden im Bezug auf Werkstoff oder Einsatzbedingung – sei es Schruppen, Feinschlichten, trochoidale Bearbeitung etc. – optimieren wir bestehende Lösungen hinsichtlich Substrat, Geometrie und Beschichtung. Um dabei beste Ergebnisse zu erzielen, haben wir letztes Jahr in unserem Applikationscenter eine hochgenaue Yasda YBM Vi40 implementiert.

In welche Richtung entwickeln Sie konkret?

Ein starker Fokus liegt in der Bearbeitung moderner, aber oft schwer zerspanbarer Werkstoffe, wie etwa Titan oder verschiedene Superlegierungen. Darüber hinaus ist die Hartbearbeitung von Werkstoffen bis 65 HRC ein Thema. Highlights sind sicherlich auch unsere neueste Generation an Trochoidal- und Parabelfräsen. Wie bereits erwähnt haben wir auch spezielle Lösungen für die Energie- und Medizintechnik sowie Luftfahrtindustrie entwickelt, mit denen wir große Erfolge erzielen konnten.

/xtredimg/2016/Fertigungstechnik/Ausgabe157/10938/web/IMG_6345.jpg
In der Halle 2, Stand 2B25 präsentiert Wedco auf 80 m² Lösungen für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche: von der Automobilindustrie über die Energietechnik, den Werkzeug- und Formenbau, die Feinbearbeitung in der Schmuckindustrie bis hin zur der Zerspanung von Superlegierungen und High-End-Werkstoffen für die Luft- und Raumfahrt.

In der Halle 2, Stand 2B25 präsentiert Wedco auf 80 m² Lösungen für die...

Reichen die aktuellen Fertigungskapazitäten aus, um dieser starken Nachfrage gerecht zu werden?

Wir sind natürlich sehr froh über diese Entwicklung und werden im aktuellen Geschäftsjahr noch in zusätzliche Fertigungskapazitäten von 1.200 m² investieren. Dazu werden wir unsere zweite Produktionshalle am Standort Wien nochmals verdoppeln und zu den bereits heuer gelieferten fünf nochmals zwei neue 5-Achs-CNC-Schleifmaschinen anschaffen.

Außerdem werden wir unser Team nochmals um zwei weitere Produktmanager verstärken, um unseren Kunden speziell im Bereich der Handelsprodukte noch mehr Unterstützung bei der Auslegung von Projekten bieten können.

Themenwechsel: Nach einer erfolgreichen Intertool steht jetzt die wohl wichtigste internationale Messe für 2016, die AMB, an. Mit welchen Erwartungen fahren Sie nach Stuttgart?

Die AMB ist speziell für den europäischen Markt sehr wichtig und daher auch für Wedco ein absolutes Muss. Wir erwarten uns vor allem sehr viel Zuspruch aus Deutschland und Österreich, aber eben auch aus weiteren europäischen Ländern.

Was werden Ihre Ausstellungsschwerpunkte sein?

In der Halle 2, Stand B25 präsentieren
wir auf 80 m² Lösungen für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche: von der Automobilindustrie über die Energietechnik, den Werkzeug- und Formenbau, die Feinbearbeitung in der Schmuckindustrie bis hin zur der Zerspanung von Superlegierungen und High-End-Werkstoffen für die Luft- und Raumfahrt.

Zudem werden wir unter anderem den neuen Wedco Twist Z-5 vorstellen, der im Einsatz beim Trochoidalfräsen ein 2- bis 3-fach höheres Zerspanungsvolumen als herkömmliche Bearbeitungsstrategien ermöglicht.

In Kooperation mit Nikken haben wir ein Hochleistungsfräsprogramm für die Titanzerspanung im Bereich Aerospace speziell für die Anwendungen Schruppen und Schlichten von Flugzeugbauteilen entwickelt: Das Paket X-TREME ENDurance – bestehend aus dem Multi-Lock-Futter NIKKEN X-TREME Chuck und dem Wedco -Hochleistungsfräser X-TREME ENDurance – wird in Österreich und Ungarn exklusiv von Wedco vertrieben, die weltweite Vermarktung übernimmt Nikken.

Ein weiteres Highlight für die Messebesucher wird ein virtueller Rundgang durch den neuen Wedco Online-Shop sein, in dem alle Standardwerkzeuge der Linien PREMIUM, SILVER und DRILL rund um die Uhr bestellt werden können.

Danke für das Gespräch!

AMB 2016: Halle 2, Stand B25

>> Wedco Tool Competence steht für maximale Kundenzufriedenheit bei höchsten Ansprüchen an Qualität und Präzision. << Ing. Edip Bayizitlioglu, Chairman Wedco Tool Competence
Mit mehr als 100 Mitarbeitern stellt Wedco in Wien auf einer Fläche von bald 5.700 m² mit 35 modernen 5-Achs-CNC-Schleifmaschinen monatlich über 40.000 Hartmetallwerkzeuge zum Fräsen und Bohren her.
In der Halle 2, Stand 2B25 präsentiert Wedco auf 80 m² Lösungen für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche: von der Automobilindustrie über die Energietechnik, den Werkzeug- und Formenbau, die Feinbearbeitung in der Schmuckindustrie bis hin zur der Zerspanung von Superlegierungen und High-End-Werkstoffen für die Luft- und Raumfahrt.



Zum Firmenprofil >>



QR code

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe229/15628/web/PR18-03InterviewLC50-DIGILOG1.jpgZukunftsweisendes Lasermesssystem
In der Entwicklung der LaserControl DIGILOG Baureihe steckt das Know-how aus über 30 Jahren Erfahrung in der Lasermesstechnik für Werkzeugmaschinen. Wolfgang Reiser, Technischer Leiter Bereich Messkomponenten bei Blum-Novotest, erläutert im Interview, wie mit dem LC50-DIGILOG eine bewährte Technologie auf ein neues Level gehoben werden konnte und was das Besondere an diesem System ist.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren