Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


LMT - auf der Metav 2002

: LMT


Begrüßungsworte von Dr. Dieter Brucklacher, Geschäftsführer Leitz Metalworking Technology Group GmbH & Co. KG Sehr geehrte Damen und Herren, seien Sie herzlich willkommen am Gemeinschafts-Messestand von LMT auf der METAV, der Internationalen Messe für Fertigungstechnik und Automatisierung.

2564
Die hohe Beteiligung von mehr als 1.100 Ausstellern aus 20 Ländern zeigt, dass die Werkzeugmaschinenhersteller und Präzisionswerkzeughersteller fest entschlossen sind, jede sich bietende Chance zu nutzen, um ihren Kunden Neues zu präsentieren. Gerade in konjunkturell schwierigen Zeiten ist Leistungssteigerung bei gleichzeitig sinkenden Kosten eine wesentliche Anforderung, die bei Neuentwicklungen ganz oben steht – so auch bei den Messe-Themen, innovativen Produkt- und Anwendungspräsentationen, der LMT -Unternehmen.

Wir wollen neben zahlreichen Messeneuheiten unseren Kunden vor allem die besondere Partnerschaft unter Beweis stellen, welche die neue LMT Deutschland Gesellschaft bietet:
Innovative Produkte und intelligente Dienstleistungen von sechs „flexiblen Spezialisten“ aus einer Hand. Wir sind sicher, dass LMT damit den Kunden ein starker Partner ist.

Wir hierher nach Düsseldorf gekommen in der festen Überzeugung, dass das fertigungstechnische Know-how der Werkzeugbranche eine sichere Produktion auf hohem Qualitätsniveau ermöglicht, Fertigungszeiten senkt und eine rasche Entwicklung in Design, Qualität und Funktionalität erlaubt. Da Entwicklungs- und Produktionszyklen in den Kundenbranchen immer kürzer werden, tragen ingeniöse Beratung bei der Planung von Fertigungsanlagen und Maschinenpark, innovative High-Tech-Werkzeuge und intelligentes Tool-Management maßgeblich zur Senkung der Fertigungskosten und zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der Kunden bei. Das ist - in kurzen Worten vorweggenommen - unser gerade jetzt aktuelles Glaubensbekenntnis bei LMT.

Gestatten
Sie mir zunächst Ihnen mit ein paar Worten vorzustellen, wer wir überhaupt sind und warum wir uns als „innovativer Mittelständler und produzierender Dienstleister“ verstehen:

LMT – die Leitz Metalworking Technology Group GmbH & Co. KG, 1994 als Zusammenschluss der traditionsreichen Firmen Böhlerit, Fette und Kieninger, gegründet und 1999 bis 2001 um die Firmen Onsrud, Bilz und Belin erweitert, hat ihren Hauptsitz in Oberkochen, Ostwürttemberg. LMT besteht aber im Kern aus sechs international aufgestellten Spezialunternehmen mit verschiedenen Standorten. Diese mittelständischen Unternehmen haben jeweils jahrzehntelange Erfahrung und höchste Kompetenz auf ihren Spezialgebieten.

Wir stellen unseren Kunden weltweit unter Beweis:

LMT – sechs innovative Spezialisten für eine starke Partnerschaft aus einer Hand

Denn LMT ist ein Zusammenschluss von hochspezialisierten, innovativen und in ihren Bereichen führenden Herstellern von Werkzeugen für die Metallbearbeitung und Kunststoffbearbeitung. Die Mitgliedsfirmen haben sich für einen engen Zusammenschluss entschieden, um rund um die Welt schnell und flexibel Kundenwünsche erfüllen zu können. Wir wollen mit unserem Firmenkonzept bewusst andere Wege gehen als ein Konzern es täte, wir wollen die Kundennähe und Flexibilität mittelständischer Unternehmen erhalten, gleichzeitig Synergien im Verbund nutzen, wo für den einzelnen Spezialisten der Aufwand zu groß wäre.

Die LMT- Gruppe, mit fast 3.000 Beschäftigten und einem Umsatz von beinahe 300 Millionen Euro, ist als Familienunternehmen der eine Teil des internationalen Leitz –Firmenverbandes. Der andere Teil ist die Leitz-Gruppe, Weltmarktführer für Maschinenwerkzeuge für die Holz- und Kunststoffbearbeitung – und ebenfalls Familienunternehmen. Leitz –Gruppe und LMT –Gruppe zusammen bilden den internationalen Leitz Firmenverbandes, der insgesamt mit über 6.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern circa 600 Millionen Euro umsetzt,
dabei jährlich beinahe 10 Prozent des Umsatzes in neue Aktivitäten, Sicherung der Standorte, neueste Maschinen und Anlagen sowie Ausbau des Vertriebs- und Service-Netzes investiert, also auf die Zukunft ausgerichtet ist. Dafür spricht auch, dass für Forschung und Entwicklung rund 5 Prozent vom Umsatz aufgewendet werden, großteils in eigenen F+E -Zentren bzw. F+E –Labors. Was ich damit sagen will: Die LMT –Mitgliedsunternehmen haben durch den gesellschaftsrechtlichen Verbund und das Technology-Sharing ein stabiles Rückgrat.

Die LMT Mitgliedsunternehmen:

Die Böhlerit Ges.m.b.H. & C. KG, in den frühen 30er Jahren bei Düsseldorf gegründet und heute mit Hauptsitz im österreichischen Kapfenberg, zählt als Entwicklungspionier zu den weltweit erfahrensten Herstellern von Hartmetallen für die Bearbeitung anspruchsvollster Werkstoffe sowie für Konstruktionsteile und für den Verschleißschutz. Feinstkorn- und Ultra- Feinstkorn- Hartmetall sind auch auf dieser Messe aktuelle Themen in der Schneidstoff-Technik.

Die Fette GmbH, seit bald 100 Jahren in Schwarzenbek bei Hamburg, ist ein führender Hersteller von Präzisionswerkzeugen und Wälzfräsern sowie Weltmarktführer für Gewinderollsysteme und Rundläuferpressen. Das erste Standbein ist also die Hochleistungszerspanung in allen metallverarbeitenden Industriebranchen. Ein zweites international anerkanntes Standbein sind Tablettiermaschinen, die vor allem Pharma-Unternehmen zur Tabletten-Herstellung und Chemie-Unternehmen zur Herstellung sogenannter Tabs einsetzen. Die Tablettiermaschinen haben nunmehr ihren Durchbruch auch auf dem Hartmetallsektor als Metallpulverpressen gefunden. Nicht nur Böhlerit setzt unsere Pressen ein, sondern auch andere namhafte weltweit tätige Hartmetallhersteller haben nachhaltiges Interesse auf diesem Sektor bekundet. Fette ist konsequenterweise in dieser Halle ein zweites Mal mit einem weiteren Stand als
Fette Compacting vertreten. Gerne zeigen wir Ihnen auch dort unseren technologischen Fortschritt.

Die Kieninger GmbH, Lahr im Schwarzwald, hat sich seit ihrer Gründung Anfang der 60er Jahre zum Spezialisten für Sonderzerspantechnik mit Hartmetall-, Diamant- und CBN-Werkzeugen sowie im Gesenk- und Formenbau entwickelt.

Die Firma Onsrud Cutter LP., Libertyville USA, ist spezialisiert auf Oberfräser zur Hochgeschwindigkeitsbearbeitung von Leichtmetall und Kunststoff besonders in der Luft- und Raumfahrt-Industrie. Namhafte Flugzeughersteller gehören zu den Kunden.

Die Bilz Werkzeugfabrik GmbH &Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart, ist der weltweit führende Hersteller von Gewindeschneidfuttern und der Erfinder des "ThermoGrip" -Systems für das thermische Spannen von rotierenden Werkzeugen. Durch kurzzeitige Erwärmung kann der Werkzeug-Schaft in die Maschinenspindel leicht eingeführt werden, durch Abkühlung sitzt dann das Werkzeug „bombenfest“, ein aktuelles Thema hier auf der METAV.

Die Firma Belin Yvon S.A., Lavancia in Mittel-Frankreich, ist in den rund vier Jahrzehnten seit ihrer Gründung zum technologischen Marktführer für hochpräzise Bohrungsbearbeitungswerkzeuge aus Hartmetall, PKD und CBN geworden. Diese anspruchsvollen Verfahrenstechnologien benötigt man beispielsweise in der Autoindustrie zur Herstellung und Bearbeitung von Bohrungen moderner Hochleistungsmotoren und in der Luftfahrtindustrie.

Die Technologie-Kompetenz der LMT -Mitgliedsunternehmen:

Hartmetalle bilden als Schneidstoffe die Grundlage des LMT- Produktangebots. Polykristalline und monokristalline Diamanten sind innovative, zunehmend gefragte Schneidstoffe, die LMT perfekt beherrscht. CBN-Wendeplatten und –Werkzeuge gehören selbstverständlich zum Programm. Die klassischen Schneidwerkzeuge bestehen auch heute noch
zum großen Teil aus Schnellstahl, der bei LMT durch Fette als ein Marktführer vertreten wird. Die LMT- Gruppe verfügt über das notwendige Spezialwissen und die optimalen Fertigungseinrichtungen für alle industriell genutzten Beschichtungsverfahren. Durch die sach- und anwendungsgerechte Kombination von Schneidstoff, Mikro- und Makro-Geometrie sowie Beschichtung bieten die Unternehmen in vielen Ländern über gemeinsame Vertriebsgesellschaften ein Produktprogramm an, das alle Anforderungen der weltweit
wichtigen Marktsegmente in der Bearbeitung von Eisenwerkstoffen, NE- Metallen, Kunststoffen und Verbundwerkstoffen bestens erfüllt. Dienstleistungen wie Nachschleifen und Wiederbeschichten der Werkzeuge, Abhol- und Bring-Service, Beratung und Installation, Anlagenplanung und Projekt-Engineering bis hin zum kompletten Tool-Management beim Anwenderbetrieb runden das LMT- Angebot für den Kunden perfekt ab.

Also: In der LMT Gruppe nutzen die sechs Unternehmen im ständigen Erfahrungsaustausch ihr Know-how und ihre Synergien, um durch immer neue leistungsfähige Produkte, innovative Verfahren und moderne Dienstleistungen die besten Anwendungslösungen zu einem Komplettangebot zu bündeln und gemeinsam ein starker Partner für die Kunden zu sein.

In wichtigen Auslandsmärkten treten die LMT Mitgliedsfirmen im Vertrieb koordiniert auf. In Deutschland werden die Spezialunternehmen Belin, Bilz, Böhlerit, Fette, Kieninger und Onsrud ihren Produktvertrieb und Dienstleistungsservice in der neugegründeten LMT Deutschland GmbH bündeln. Unsere Kunden erhalten so ein umfassendes Programm von flexiblen Spezialisten aus einer Hand.

LMT Deutschland GmbH: One face to the customer

Die LMT Deutschland GmbH mit Hauptsitz in Oberkochen haben wir Anfang dieses Jahres 2002 gegründet. Wir führen nun darin schrittweise den Vertrieb von Produkten
und Dienstleistungen aller LMT Mitgliedsunternehmen zusammen.

Die neue Vertriebsgesellschaft ermöglicht LMT eine koordinierte und umfassendere Kundenbetreuung. Wir bieten unseren Kunden eine komplette Palette qualitativ hochwertiger Spitzenwerkzeuge und intelligenter Dienstleistungen für die verschiedenen Metallbearbeitungsverfahren aus einer Hand. Gleichzeitig können unsere Kunden auch weiterhin auf die spezielle Fachkompetenz und die Innovationskraft unserer sechs flexiblen LMT Spezialisten Belin, Bilz, Böhlerit, Fette, Kieninger und Onsrud zurückgreifen.

LMT Deutschland wird zum Dienstleistungszentrum mit folgenden Leistungen für den Kunden: Produktübergreifende Beratung zur richtigen Planung des Produktionsablaufes, optimale Prozesse zur Metallbearbeitung, die perfekte Werkzeugverwaltung als komplette Serviceleistung (Tool-Management), dabei der geeignete Einsatz elektronischer Verwaltungssysteme, usw.

Die LMT Vertriebsgesellschaft steuert ein flächendeckendes Netz von Vertriebs- und Serviceniederlassungen und wird – nachdem sie in zunächst vier Vertriebsregionen gestartet ist - bundesweit auf über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausgebaut.

Zum Schluss zu den Themen Qualifizierung und Berufsnachwuchs bei LMT:

Leitz und LMT pflegen Kontakt zu Universitäten und Fachhochschulen, engagieren sich im Rahmen der Think-Ing –Kampagne des VDMA und im Rahmen des Dualen Ausbildungssystems an den Industrie- und Handelskammern. Die Gewinnung und Bindung von qualifizierten Berufsnachwuchskräften ist gerade im technischen Bereich ein zunehmendes Problem. Anders als viele andere Unternehmen sehen wir nicht nur in jungen Nachwuchskräften, sondern auch in erfahrenen Arbeitnehmern mit kontinuierlicher beruflicher Weiterqualifizierung ein wertvolles Potenzial, was der Leistungsfähigkeit
unserer Unternehmen zugute kommt.

Alles in allem gesehen sind wir bei LMT für die Zukunft zuversichtlich !

http://www.lmt-tools.com/index.htm

Zum Firmenprofil >>



QR code

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe229/15628/web/PR18-03InterviewLC50-DIGILOG1.jpgZukunftsweisendes Lasermesssystem
In der Entwicklung der LaserControl DIGILOG Baureihe steckt das Know-how aus über 30 Jahren Erfahrung in der Lasermesstechnik für Werkzeugmaschinen. Wolfgang Reiser, Technischer Leiter Bereich Messkomponenten bei Blum-Novotest, erläutert im Interview, wie mit dem LC50-DIGILOG eine bewährte Technologie auf ein neues Level gehoben werden konnte und was das Besondere an diesem System ist.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren