Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Leistungsfähige Drehtechnologie, Komplettbearbeitung und Automatisierung

: Index-Traub


Die Index-Werke stellen auf der EMO 2017 einen Querschnitt aus innovativer Drehtechnologie, Komplettbearbeitung und Automatisierung sowie Digitalisierung vor. Insgesamt demonstrieren 14 Index- und Traub-Maschinen ihre Leistungsfähigkeit. Einige davon sind weltweit zum ersten Mal zu sehen.

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe199/13768/web/b400-002.jpg
Die neuentwickelte CNC-Universaldrehmaschine Index B400 wird erstmals auf der EMO vorgestellt.

Die neuentwickelte CNC-Universaldrehmaschine Index B400 wird erstmals auf der...

Die neuentwickelte CNC-Universaldrehmaschine Index B400 ist auf die Herstellung von Flansch- und Wellenteilen in Kleinserien ab Stückzahl 1 ausgerichtet. Dabei spielt der Rüst- und Bedienkomfort eine bedeutende Rolle. Diesbezüglich kommt dem Maschinenbediener die optimale Zugänglichkeit der Index B400 entgegen, die es erlaubt, alle Rüstarbeiten in ergonomisch günstiger Haltung auszuführen. Auch die W-Verzahnung im Revolver, die das prozesssichere und schnelle Ausrichten der Werkzeughalter ermöglicht, zählt zu den hilfreichen Details. Das um 45° geneigte Monoblock-Schrägbett aus Mineralguss legt mit schwingungsdämpfenden Eigenschaften die Basis für eine hochpräzise Bearbeitung. Auf ihm sind die riemengetriebene, drehmomentstarke Hauptspindel, ein Sternrevolver mit linearer Y-Achse sowie ein NC-Reitstock aufgebaut. Als CNC-Steuerung ist eine Siemens Sinumerik 840D SL adaptiert, die sich über einen 18,5“-Touch-Monitor intuitiv bedienen lässt. Für besonderen Komfort sorgt das von Index entwickelte Xpanel Bedienkonzept, das den Zugang zu einer vernetzten Produktion öffnet.

Anspruchsvolle Simultanbearbeitung

Erstmals ist zudem eine Index C100 in der Auslegung mit Fanuc CNC-Steuerung mit neuem, bedienerfreundlichen 15“-Touch-Screen zu sehen. Die Maschine ist für die anspruchsvolle Simultanbearbeitung mit zwei oder drei Revolvern ausgelegt und steht für hohe Beschleunigungen und Eilganggeschwindigkeiten. Der große Werkzeugvorrat und die patentierte Index W-Verzahnung sorgen für kurze Rüstzeiten. Die hohe Dynamik sowie die schnelle Revolverschaltung senken die Span-zu-Span-Zeiten.

Das für die anspruchsvolle Komplettbearbeitung
konzipierte Dreh-/Fräszentrum Index G220 präsentiert sich in neuem Design. Mit zwei baugleichen Motorspindeln ausgerüstet, steht die sie für die wirtschaftliche Simultanbearbeitung mit zwei Werkzeugträgern. Dank einer fünfachsfähigen Motorfrässpindel und einem Werkzeugrevolver mit Y-Achse kann die Index G220 nahezu alle anfallenden Dreh- und/oder Fräsbearbeitungen durchführen.

Zukunftsthemen Digitalisierung und Industrie 4.0

Neben dem Maschinenprogramm stellen die Index-Werke verschiedene Dienstleistungen vor, darunter die neuen Geschäftsbereiche Digitalisierung und Refit. Beim Zukunftsthema Industrie 4.0 demonstriert der Drehmaschinenhersteller besondere Stärke: Zum einen ist er auf dem VDW Themenstand mit XPanel Lösungen vertreten – zum anderen greift Index dieses Thema unter der Bezeichnung iX4.0 am eigenen Messestand auf und präsentiert Software- und Dienstleistungsprodukte rund um die Virtuelle Maschine, Winflex, Cockpitlösungen für Werkstatt und Betrieb (Maschinenzustandsanalysen) und weitere Highlights.

Halle 17, Stand D03

Die neuentwickelte CNC-Universaldrehmaschine Index B400 wird erstmals auf der EMO vorgestellt.
Wie intensiv sich die Entwickler mit den Ansprüchen der Anwender einer Universalmaschine auseinandergesetzt haben, ist an der Index B400 durchgängig vom Maschinenaufbau bis zu den Komponenten und vielen Details zu erkennen. Konsequent wird auf besonders hohe Bedienergonomie und möglichst einfaches Rüsten geachtet.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Software, Drehmaschinen, Dreh-Fräszentren, EMO

QR code

Special Werkzeug- und Formenbau

Hermle-Haidlmair-044-1.jpg Alle Industrien, Innovationen, Produkte für professionellen Werkzeug- und Formenbau auf einen Blick.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe201/14646/web/Marco_Kern.jpgInterview mit Marco Kern, besten Europäer im Bereich CNC-Drehen bei den WorldSkills 2017
x-technik konnte mit Marco Kern, dem besten Europäer im Bereich CNC-Drehen, über die WorldSkills, die intensive Vorbereitungsphase sowie die größten Herausforderungen des besonderen Projekts sprechen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren