Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Korrektur alterungsbedingter Qualitätsverluste

: Okuma


Okuma – in Österreich vertreten durch precisa – präsentiert seine neue Hochpräzisionsanwendung SERVONAVI aus der Reihe leistungssteigernder Intelligent Technology Features. Auf nahezu allen Bearbeitungszentren, Drehmaschinen und Dreh-/Fräszentren des Herstellers erlaubt die Anwendung eine deutliche Verbesserung der Oberflächenqualität, kürzere Produktionszeiten und die Korrektur von alterungsbedingten Qualitätseinbußen.

/xtredimg/2016/Fertigungstechnik/Ausgabe153/9607/web/OKUMA_SERVONAVI_display_features.jpg
SERVONAVI bietet innovative Lösungen, um Präzision und Effizienz zu maximieren.

SERVONAVI bietet innovative Lösungen, um Präzision und Effizienz zu maximieren.

Stabile Performance ist unerlässlich, wenn es um die Bearbeitung schwerer Werkstücke geht. Da Okuma sowohl die Werkzeugmaschinen als auch die CNC-Steuerungen fertigt, ist es dem Hersteller möglich, die Software exakt auf die Maschinenspezifikationen abzustimmen, um so die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen. SERVONAVI wurde entwickelt, um kontinuierlich die höchste Genauigkeit und die größtmögliche Effizienz zu gewährleisten – unabhängig von den Bearbeitungsbedingungen.

Verbesserte Beschleunigung

Werkseitig sind die Beschleunigungsparameter an die maximale Tischbelastung angepasst und dadurch langsam. Das Work Weight Auto Setting des SERVONAVI reagiert auf das tatsächliche Gewicht von Werkstück und Aufspannung. Das System gleicht die Servoparameter automatisch an, um so bei gleichbleibender Präzision höhere Beschleunigung und somit kürzere Taktzeiten zu erreichen.

Maximale Präzision und reduzierte Vibration

Nach Jahren intensiven Gebrauchs kann sich der Gleitwiderstand an den Maschinen verändern, was insbesondere bei der Achsenumkehr zu Ungenauigkeiten in der Bearbeitung führen kann. Das Reversal Spike Auto Adjustment des SERVONAVI korrigiert Abweichungen von den optimalen Einstellungen der Servosteuerung. So wirkt das System effektiv alterungsbedingten Präzisionsverlusten
entgegen und sorgt für eine verbesserte Oberflächenbeschaffenheit.

Übermäßige Vibrationen sind mehr als eine Lärmbelästigung – sie können die Oberflächengüte und Werkzeugstandzeit negativ beeinflussen. Vibration Auto Adjustment eliminiert Lärm und Vibration während der Bearbeitung und fördert so die gleichbleibende Bearbeitungsqualität und die Langlebigkeit der Maschinen und Werkzeuge.

Keine Positionierungsfehler

Beim Austausch des Spannfutters oder des Werkstückes verändert sich auch die Massenträgheit. Dies kann eine fehlerhafte Positionierung zur Folge haben. Auto Inertia Setting ermittelt anhand des Beschleunigungsmoments die Masse des Werkstückes und des Spannfutters und justiert die Servoparameter wieder optimal. Dadurch vermeidet SERVONAVI Positionierungsfehler und hilft dabei, Schwankungen während der elektromechanischen Kopplung der C-Achse zu reduzieren. So erzielt das System hohe Genauigkeit bei präziser Positionierung. SERVONAVI ist standardmäßig auf nahezu allen Bearbeitungszentren, Drehmaschinen und Dreh-/Fräszentren vorhanden, die mit Okumas OSP-P300 Steuerung ausgestattet sind.

SERVONAVI bietet innovative Lösungen, um Präzision und Effizienz zu maximieren.
Vibration Auto Adjustment: Nachher
Vibration Auto Adjustment: Vorher


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Maschinensoftware

QR code

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe229/15628/web/PR18-03InterviewLC50-DIGILOG1.jpgZukunftsweisendes Lasermesssystem
In der Entwicklung der LaserControl DIGILOG Baureihe steckt das Know-how aus über 30 Jahren Erfahrung in der Lasermesstechnik für Werkzeugmaschinen. Wolfgang Reiser, Technischer Leiter Bereich Messkomponenten bei Blum-Novotest, erläutert im Interview, wie mit dem LC50-DIGILOG eine bewährte Technologie auf ein neues Level gehoben werden konnte und was das Besondere an diesem System ist.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren