Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Komplett ausgerüstet

: Fehlmann


Fehlmann präsentierte auf der METAV 2010 in Düsseldorf die PICOMAX 825 VERSA als flexible 5-Achs-Fertigungszelle komplett ausgerüstet mit der Palettisierungslösung EROWA Robot Easy und einem neuen Fehlmann Regalmagazin.

Fehlmann_Werkzeugmaschinen.jpg
Der Bedienergonomie wurde größte Aufmerksamkeit geschenkt. So befinden sich Schiebetüren zum Arbeitsraum, CNC-Steuerpult und Werkzeugwechslerbeladung in unmittelbarer Nähe zum Maschinenbediener.

Der Bedienergonomie wurde größte Aufmerksamkeit geschenkt. So befinden sich...

Beim neuen Fehlmann Regalmagazin für PICOMAX 825/823 VERSA ist die Anzahl der Werkzeuge je nach Werkzeugdimensionen skalierbar – mit 186, 218 oder 250 Werkzeugen. Das Regalmagazin ist so konzipiert, dass der Bediener die Werkzeuge von außen jederzeit begutachten kann. Die Werkzeuge werden in eine Übergabeeinheit mit Doppelgreifer abgelegt, die sie in die Spindel einsetzt, respektive entfernt. Die Transfereinheit gewährleistet den hauptzeitparallelen Werkzeugtransport. Das Tool-Management sowie Antriebsachsen und Sensorik sind in der Heidenhain-Steuerung integriert.

Maschinenkonzept und Aufbau für höchste Präzision

Der Maschinenaufbau in Portalbauweise inkl. Führungs- und Antriebssysteme sind für die heutigen, modernen Hochleistungs-Bearbeitungsprozesse konzipiert. Präzisions-Linearführungen mit direktem Wegmesssystem in allen Achsen, breit abgestützte Führungsschlitten und Kugelumlaufspindeln mit gekühlten Antrieben gewährleisten hohe Achsvorschübe und Beschleunigungen für praktikable und präzise HSC-Bearbeitung. Die FEM optimierte Maschinenstruktur mit 3-Punkt-Auflage besteht aus Grauguss. Aufbauflächen der Maschinenstrukturteile werden geschabt und garantieren somit bestmögliche Geometrien.

Weitere Vorteile dieser Materialwahl sind laut Fehlmann zudem optimale Dämpfungseigenschaften und homogene Wärmeleitfähigkeit, welche wiederum schnelles Erreichen der Betriebstemperatur, konstante
24 Stunden-Genauigkeit, höchste geometrische Präzision und Steifigkeit garantieren.

5-Achsen-Bearbeitung für höchste Ansprüche

Die PICOMAX 825 VERSA wurde von Grund auf als 5-Achsen-Maschine für höchste Ansprüche entwickelt. Der Rund-Schwenktisch ist längs ins Maschinenkonzept integriert und ermöglicht somit einen von den Linearachsen unbeeinflussten Schwenkbetrieb (kein Crosstalk). Er verfügt in beiden Achsen über dynamische Torque-Antriebe, mechanische Klemmung und Direktwegmesssystem. Herausragende Merkmale für die 5-Achs-Simultanbearbeitung sind die hohe Dynamik sowie der große Schwenkbereich von 230° (+/- 115°). Die max. zulässige Beladung des hochsteifen und mit drei Wagen pro Führungsschiene ausgerüsteten Rund-Schwenktisches beträgt 350 kg, die Palettengröße 400 x 400mm bzw. der Teiledurchmesser 560 mm. Der Einbau von Nullpunktspannsystemen verschiedener Hersteller (EROWA, 3R, Schunk u. a.) ist vorgesehen.

Der Bedienergonomie wurde größte Aufmerksamkeit geschenkt, um auch bei der „Neuen“, sowohl bei manueller wie auch automatischer Beladung mit Robot, die gleich gute Zugänglichkeit zu gewährleisten (Patent angemeldet). So etwa befinden sich Schiebetüren zum Arbeitsraum, CNC-Steuerpult mit Heidenhain iTNC 530, aber auch Werkzeugwechslerbeladung in unmittelbarer Nähe zum Maschinenbediener. Zur optimalen Reinigung und für langzeitigen Werterhalt ist die Arbeitsraumverschalung in Edelstahl ausgeführt.

Technik und Präzision

Herz der PICOMAX 825 VERSA ist die Fehlmann HSC-Motorspindel, ob HSK-A63 mit wahlweise 14.000 min-1 oder 20.000 min-1 und kraftvollen
120 Nm oder die HSK-E50 mit 30.000 min-1 wie auch 36.000 min-1 und 33 resp. 15 Nm Drehmoment. Der Werkzeugwechsler mit Kettenmagazin bietet in der Grundausführung 44 Werkzeugen bis max. Ø 130 mm Platz. Ein Erweiterungsmagazin bis 250 Plätze ist optional verfügbar.

Die Spänentsorgung ist sowohl für Trocken- (Minimalmengenschmierung) als auch für Nassbearbeitung (Kühlschmierstoff/Öl) vorgesehen. Die Späne bzw. Kühlmittelentsorgung erfolgt über zwei Spiralfördereinheiten links und rechts des Maschinentisches.

Die thermosymmetrische Maschinenstruktur als auch die Thermokompensation und Lagekorrektur der Hauptspindel über Direktmesssystem, wurden konsequent umgesetzt. So werden die wärmeeinbringenden Aggregate aktiv gekühlt und die Innenraumverkleidung (ebenfalls Edelstahl) verhindert einen direkten Wärmeübergang der Span- und Kühlwasserwärme in die Maschinenstruktur.


QR code

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe229/15628/web/PR18-03InterviewLC50-DIGILOG1.jpgZukunftsweisendes Lasermesssystem
In der Entwicklung der LaserControl DIGILOG Baureihe steckt das Know-how aus über 30 Jahren Erfahrung in der Lasermesstechnik für Werkzeugmaschinen. Wolfgang Reiser, Technischer Leiter Bereich Messkomponenten bei Blum-Novotest, erläutert im Interview, wie mit dem LC50-DIGILOG eine bewährte Technologie auf ein neues Level gehoben werden konnte und was das Besondere an diesem System ist.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren