Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Industrie 4.0 inspiriert Embedded Vision-Systeme

: Messe Stuttgart


Embedded Vision, 3D-Bildverarbeitung, Kameras, Software und mehr: In allen Ausstellungsbereichen der VISION werden im November zahlreiche Produktneuheiten präsentiert. Im Mittelpunkt steht, welche Rolle die Bildverarbeitung im Zusammenhang mit Industrie 4.0 spielen kann.

/xtredimg/2016/Automation/Ausgabe166/11386/web/VI_14_P_039.jpg
Im Mittelpunkt der VISION steht, welche Rolle die Bildverarbeitung im Zusammenhang mit Industrie 4.0 spielen kann.

Im Mittelpunkt der VISION steht, welche Rolle die Bildverarbeitung im Zusammenhang...

So fragen sich die Experten beispielsweise, wie Geräte aussehen müssen, damit sich mit ihnen „Bildinspektion am Ort des Geschehens“ verwirklichen lässt. Oder, wie sich z. B. ein Sensor mit Prozessorintelligenz verbinden lässt, dass sich seine Bilddaten automatisch in ein Netzwerk einspeisen. Summa summarum geht es also um den Aufbau von dezentraler Intelligenz.

Das wirkt sich auch auf die Automatisierungstechnik aus, denn die Embedded Vision-Systeme wandeln sich zu intelligenten, selbstständig agierenden Teilnehmern in der smarten Fabrik. Diese Bildverarbeitungsgeräte melden sich nicht nur automatisch im Netzwerk an, sondern sie wissen auch, welcher Netzwerkteilnehmer ihre Messergebnisse benötigt. Das Automatisierungs-Netzwerk kann es dann ansprechen, um gezielt von dem Gerät detaillierte Informationen – etwa von einer aktuellen Bildinspektion – abzurufen. Entsprechend wandelt sich auch das Netzwerk vom früheren Pyramidenmodell mit streng hierarchischen Ebenen zur durchgängigen, dezentralen EDV-Struktur, in der jeder mit jedem kommuniziert. Die Nachfrage nach entsprechenden Systemen, die sich problemlos in die smarte Fabrik der Zukunft integrieren, wächst somit.

Die Liste der Produktneuheiten, die auf der VISION präsentiert werden, ist lang: Ein 3D-Sensor, der Objekte und Konturen im Raum detektiert, ein kürzlich am Markt eingeführtes Weitwinkel-Objektiv – hochauflösend mit neun Megapixeln –, ein weiterentwickeltes 3D-Scanverfahren, neueste Lasermodule für die industrielle Bildverarbeitung und vieles mehr.

Smarter Vision with Embedded Vision?

Die diesjährige Podiumsdiskussion auf den Industrial Vision Days beschäftigt sich mit dem Thema "Smarter Vision with Embedded Vision?". Sie soll aufzeigen, welche Themen sich hinter dem Begriff Embedded Vision verbergen und welche Vorteile der Anwender hat.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Fachmessen

QR code

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe229/15628/web/PR18-03InterviewLC50-DIGILOG1.jpgZukunftsweisendes Lasermesssystem
In der Entwicklung der LaserControl DIGILOG Baureihe steckt das Know-how aus über 30 Jahren Erfahrung in der Lasermesstechnik für Werkzeugmaschinen. Wolfgang Reiser, Technischer Leiter Bereich Messkomponenten bei Blum-Novotest, erläutert im Interview, wie mit dem LC50-DIGILOG eine bewährte Technologie auf ein neues Level gehoben werden konnte und was das Besondere an diesem System ist.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren