Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


In einer Aufspannung

: Kipp


Das Heinrich Kipp Werk baut sein Sortiment im Bereich Werkstück Spannsysteme weiterhin kontinuierlich aus. Das neue 5-Achs-Modulsystem UNI lock wurd erstmalig auf der EMO präsentiert.

/xtredimg/2015/Fertigungstechnik/Ausgabe123/8387/web/KIPP_UNI_lock_Module.jpg
Das 5-Achs-Modulsystem UNI lock von Kipp wurde speziell für die Komplettbearbeitung komplexer Werkstücke in einer Aufspannung entwickelt.

Das 5-Achs-Modulsystem UNI lock von Kipp wurde speziell für die Komplettbearbeitung...

Kipp UNI lock wurde speziell für die 5-Seiten-Bearbeitung entwickelt. Ideal für die Spannung komplexer Werkstücke. Diese können in einer einzigen Aufspannung komplett gefertigt werden. Die Werkstücke werden formschlüssig mit dem 5-Achs-Modulsystem verbunden.



Die Basismodule können entweder direkt auf Maschinentische mit T-Nuten, auf Paletten mit Gewinde, auf Lochrastersysteme 50/40/M12 sowie auf die gängigen Nullpunkt-Spannsysteme adaptiert werden. Durch den modularen Aufbau und die Vielzahl der Module kann das System individuell für jede Anwendung zusammengestellt und neu kombiniert werden.

Das Werkstück wird auf einem, zwei oder vier stabilen „Modul-Türmen“ befestigt. Auch weitere Module für große Werkstücke sind montiertbar. Das Spannsystem wird manuell, ohne Medienzufuhr betätigt und kann sehr schnell auf andere Werkstücke oder Vorrichtungen umgerüstet werden. Die Montage erfolgt denkbar einfach: Basismodul platzieren (anschrauben von oben oder unten), Aufbauspannmodule aufstecken, Reduktionsadapter mit angeschraubtem Werkstück aufsetzen und dann mit einem Drehmoment-Schlüssel manuell festschrauben. Der Aufbau ist jetzt stabil und bereit zur Bearbeitung.

Mehr als 70 Elemente stehen zur Verfügung: Basismodule, Aufbaumodule und Zubehörteile. In Kombination garantieren sie die Realisierung verschiedenster Höhen, das Andocken an Schnittstellen und die Bearbeitung verschiedener komplexer Werkstücke.

Das 5-Achs-Modulsystem UNI lock von Kipp wurde speziell für die Komplettbearbeitung komplexer Werkstücke in einer Aufspannung entwickelt.
Werkstück aufgespannt auf das Kipp UNI lock 5-Achs-Modulsystem.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Werkstückspannung

QR code

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe229/15628/web/PR18-03InterviewLC50-DIGILOG1.jpgZukunftsweisendes Lasermesssystem
In der Entwicklung der LaserControl DIGILOG Baureihe steckt das Know-how aus über 30 Jahren Erfahrung in der Lasermesstechnik für Werkzeugmaschinen. Wolfgang Reiser, Technischer Leiter Bereich Messkomponenten bei Blum-Novotest, erläutert im Interview, wie mit dem LC50-DIGILOG eine bewährte Technologie auf ein neues Level gehoben werden konnte und was das Besondere an diesem System ist.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren