Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Höchste Stabilität bei geringem Gewicht

: Kipp


Das Heinrich Kipp Werk erweitert sein Sortiment um die ROHRGRIFFE kompakt. Die leichten und stabilen Aluminiumgriffe bieten eine innovative Befestigung und erfüllen höchste Designansprüche. Kipp stellt die Neuheit auf der Motek 2015 in Stuttgart vor.

/xtredimg/2015/Automation/Ausgabe140/8484/web/KIPP-ROHRGRIFFE-kompakt-K0795.jpg
Die leichten und stabilen Aluminiumgriffe bieten eine innovative Befestigung und erfüllen höchste Designansprüche.

Die leichten und stabilen Aluminiumgriffe bieten eine innovative Befestigung...

Die ROHRGRIFFE kompakt von Kipp überzeugen durch eine Kombination aus massiver Optik, hoher Stabilität und extremer Leichtigkeit. Das patentierte Befestigungssystem ermöglicht eine Montage von der Rückseite – auf der Vorderseite sind keine Schrauben sichtbar. Dadurch entsteht eine einheitlich geschlossene und fließende Bauform. Die Griffe passen sich perfekt an Maschinengehäuse an und werten diese optisch auf. Die Produkterweiterung richtet sich daher insbesondere an Kunden im Maschinen- und Anlagebau, die einen hohen Designanspruch haben.

Neben der neuartigen Form verfügt der ergonomische Rohrgriff über eine sehr gut zu reinigende und abriebfeste Oberfläche. Ab Werk sind die ROHRGRIFFE kompakt in den Längen 150, 300, 400 und 500 mm und einem Durchmesser von 30 mm verfügbar. Kipp präsentiert die Griffe vom 05. bis 08. Oktober auf der Motek 2015 in Halle 3, Stand 3126.

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Montage- und Handhabungstechnik

QR code

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe216/14827/web/Christian_Klapf.jpgUnterstützung entlang der Prozesskette
Mit dem digitalen Prozess-Assistenten emcoNNECT von Emco sollen Arbeitsvorgänge effizienter gestaltet und die Zuverlässigkeit der Maschinen weiter erhöht werden. Wir sprachen mit Dr. Christian Klapf, Leiter Forschung und Entwicklung bei Emco, über die Vorteile und Möglichkeiten der neuen Software. Von Ing. Robert Fraunberger, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren