Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Hochwertige Griffe für den Premiumbereich

: Kipp


Das Heinrich Kipp Werk stellt mit dem ROHRGRIFF carbon auf der Hannover Messe 2015 eine exklusive Produkterweiterung vor. Der hochwertige Griff überzeugt durch ein einmaliges Design und eine hohe Stabilität. Anwendung findet er im Premiumbereich, zum Beispiel im Einrichtungs- oder Objektbau.

/xtredimg/2015/Fertigungstechnik/Ausgabe141/7336/web/KIPP_ROHRGRIFF_carbon_300dpi.jpg
Der ROHRGRIFF carbon überzeugt durch außergewöhnliches Design und hohe Stabilität. Foto: KIPP

Der ROHRGRIFF carbon überzeugt durch außergewöhnliches Design und hohe Stabilität....

Kipp läutet zur Hannover Messe 2015 den Verkaufsstart eines neuen, exklusiven Produkts ein. Die Produktgruppe der Griffe wird um den ROHRGRIFF carbon erweitert. Extreme Stabilität, hochwertiges Design, widerstandsfähige Materialen und maximale Langlebigkeit sind die primären Merkmale der Griffe.

Die Werkstoffkombination aus Edelstahl und echtem Carbon verleiht dem Griff einen optisch auffallenden Charakter. Durch mehrmaliges Schleifen der Carbon-Oberfläche wird die Tiefenwirkung des Werkstoffs verstärkt. Klarlack und Handpolitur unterstreichen die erstklassige Qualität. Aufgrund seiner ergonomischen Form, des speziellen Designs und der hochwertigen Optik eignet sich der ROHRGRIFF carbon vor allem für Anwendungen im Einrichtungsbau, der Innenausstattung oder verschiedenen anderen Premiumbereichen.

Bislang waren Carbon Griffe branchenweit nur als Sonderanfertigung erhältlich. Das Heinrich Kipp Werk bietet die Griffe jetzt serienmäßig direkt ab Werk an. Der ROHRGRIFF carbon wird in zwei Varianten mit jeweils sechs Größen und auf Anfrage auch in Sonderlängen verfügbar sein.

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Plattform Zerspanungstechnik

QR code

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe216/14827/web/Christian_Klapf.jpgUnterstützung entlang der Prozesskette
Mit dem digitalen Prozess-Assistenten emcoNNECT von Emco sollen Arbeitsvorgänge effizienter gestaltet und die Zuverlässigkeit der Maschinen weiter erhöht werden. Wir sprachen mit Dr. Christian Klapf, Leiter Forschung und Entwicklung bei Emco, über die Vorteile und Möglichkeiten der neuen Software. Von Ing. Robert Fraunberger, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren