Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Hochpräzise und verlässliche Drehmaschinen

Miyano zählt sicherlich zu den Standards, wenn es um hochpräzise und verlässliche Drehmaschinen geht. Seit 1948 machen die Modelle rund um den Globus wirtschaftliche, hochqualitative Drehbearbeitung für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche möglich. Als Erfolgsrezept gelten u. a. handgeschabte Führungsbahnen und robuste Spindeln.

/xtredimg/2016/Fertigungstechnik/Ausgabe157/10623/web/4280.Foto5.jpg
Basierend auf der Plattform werden die Miyano-Kurzdreher individuell für die jeweiligen Einsatzgebiete konfiguriert.

Basierend auf der Plattform werden die Miyano-Kurzdreher individuell für die...

Extreme Bedingungen bei der Bearbeitung von schwerzerspanbaren Materialien fordern Werkzeuge und Maschinen geradezu heraus, sollen sie optimale Ergebnisse liefern. „Wer allerdings besonders präzise Maschinentechnologie als Basis seiner Produktion nutzt, hat bereits die halbe Miete“, weiß Markus Reissig, Prokurist und Technischer Leiter bei der Citizen Machinery Europe GmbH in Esslingen (D), die in Österreich von Capro vertreten wird. Miyano-Kurzdreher sind bekannt für ihre hohe Bearbeitungsgenauigkeit. Ein cleveres Spindeldesign macht sie obendrein sehr wartungsfreundlich.

Innovativ und zuverlässig

Miyano-Drehmaschinen aus der Citizen Machinery-Produktpalette haben eine lange Tradition: Die Wurzeln des Unternehmens liegen in der Herstellung von Präzisionsfeilen für industrielle Anwendungen. Doch schon 1948 wurde die erste kurvengesteuerte Drehmaschine in Japan auf den Markt gebracht. Seitdem standen Schlüsselfaktoren wie hohe Genauigkeit und Stabilität sowie lange Lebensdauer der Maschinen im Lastenheft der Miyano-Entwickler. Der aktuelle Produktionsschwerpunkt liegt auf hochrobusten Spindeln, handgeschabten Führungsbahnen und einem Maschinenbett mit Plattformkonstruktion.

Hochrobuste Spindeln: Schlüssel zur Präzision

Effiziente Produktion beruht u. a. auf den Faktoren Dauerhaftigkeit und Präzision. Qualitätsentscheidende Bauteile bei den Miyano-Maschinen sind beispielsweise
/xtredimg/2016/Fertigungstechnik/Ausgabe157/10623/web/4280.Foto4.jpg
die robusten Spindeln mit dickwandigem Aufbau und entsprechend großem Lagerdurchmesser. Die hohe Steifigkeit ist Garant für einen konstanten Betrieb.

Bei den Lagern wird eine Kombination aus doppelreihigen Zylinderrollen- und Schrägkugellagern verwendet, die auf durchgehend hohe Präzision und solide Drehgenauigkeit abgestimmt sind. Diese Konstruktion stellt zudem sicher, dass sich der wärmebedingte Versatz in Längsrichtung während des Betriebs nicht negativ auf die Bearbeitungsgenauigkeit auswirkt.

Miyano-Maschinen verquicken innovative Technologien miteinander, um eine leistungsstarke Bearbeitung und ausreichende Stabilität für den Einsatz selbst schwerer 8-Zoll-Spannfutter zu gewährleisten. Markus Reissig: „Da der robuste Aufbau der Spindel die dämpfenden Eigenschaften der Maschinen unterstützt, trägt sie gleichermaßen dazu bei, die Standzeit der eingesetzten Werkzeuge zu verlängern und die laufenden Betriebskosten zu senken.“

Handgeschabte Führungsbahnen

Eine der Schlüsseltechnologien bei Miyano sind handgeschabte Führungsbahnen. Sie werden von erfahrenen und hochqualifizierten Technikern in rund zehnstündiger Arbeit je Bahn handgeschlichtet. Dazu erklärt Markus Reissig: „Bei jedem einzelnen Schlichtvorgang werden beeindruckende 2,0 µm abgetragen.“ Die außergewöhnlich hohe Steifigkeit und dämpfenden Eigenschaften der Führungsbahnen bieten weitgehend flächendeckenden Kontakt. Somit ermöglichen sie nicht nur eine effiziente Hochleistungsbearbeitung, sondern verlängern gleichzeitig
/xtredimg/2016/Fertigungstechnik/Ausgabe157/10623/web/4280.Foto1.jpg
Sie machen den „Zauber“ und vor allem die Verlässlichkeit der Miyano-Maschinen aus: handgeschabte Führungsbahnen. Sie werden von erfahrenen und hochqualifizierten Technikern in rund zehnstündiger Arbeit je Bahn handgeschlichtet. (Fotos: Citizen).

Sie machen den „Zauber“ und vor allem die Verlässlichkeit der Miyano-Maschinen...

auch die Standzeit der eingesetzten Werkzeuge.

Wenn eine herkömmliche Rollenführungsbahn einmal dem Verschleiß erliegt und nachgebessert werden muss, ist der komplette Satz Führungen auszuwechseln. Die Folge sind sehr lange und kostspielige Reparaturen. Im Gegensatz dazu ermöglichen die handgeschabten Führungsbahnen der Miyano-Maschinen durch einfaches Einstellen der Keilleisten die schnelle Rückkehr zur Präzisionsbearbeitung. Dazu Markus Reissig: „Manche Kunden stellen die Leisten sogar selbst ein, so dass sie sich die hohe Präzision ihrer Maschinen über viele Jahre unverändert erhalten.“

Beispiele für Werkstücke

Bauteile aus der Automobilindustrie wie Getriebekomponenten, ABS, Airbags und Turbolader sind für gewöhnlich aus hochharten und -zähen Materialien wie S45C oder gehärteten Stählen, die sich nur via Hartdrehen wirtschaftlich und präzise zerspanen lassen. Harte Werkstoffe wie Chrom-Molybdän-Stahl (SCM) kommen bei großen Hydraulikschiebern zum Einsatz. Die Stirnseiten dieser Komponenten werden üblicherweise mit Großgewindebohrungen mit mindestens M12-Gewinden versehen, was bei herkömmlichen Drehautomaten häufig zu Problemen führt. Hingegen sind die mit hochstabilen Spindeln ausgerüsteten Maschinen von Miyano hier in ihrem Element. So kann beispielsweise die Komplettbearbeitung
/xtredimg/2016/Fertigungstechnik/Ausgabe157/10623/web/4280.Foto2.jpg
Die außergewöhnlich hohe Steifigkeit und dämpfenden Eigenschaften der Führungsbahnen bieten weitgehend flächendeckenden Kontakt. Somit ermöglichen sie nicht nur eine effiziente Hochleistungsbearbeitung, sondern verlängern gleichzeitig auch die Standzeit der eingesetzten Werkzeuge.

Die außergewöhnlich hohe Steifigkeit und dämpfenden Eigenschaften der Führungsbahnen...

eines Hydraulikschiebers auf einer einzelnen Maschine ohne weitere Nacharbeit durchgeführt werden.

Maschinenbett mit Plattformkonstruktion

Der Begriff „Plattform“ wird bei Miyano sehr wörtlich genommen, bezieht er sich doch auf eine Oberflächenplatte, die bei Inspektion und Vermessen von Maschinenkomponenten als plane Referenzfläche dient. Auf solchen Plattformen bauen die Maschinenbetten von Miyano auf, da sie auch langfristig eine gleichbleibend hohe Planheit gewährleisten. Die Konstruktion einschließlich der Rippen bildet zudem eine weitere wichtige Basis für hohe Stabilität und Dämpfung.

„Thermorevision“ hält Maß

Citizen hat sich eine Zusatzoption einfallen lassen, mit der die Hitze aus dem Bearbeitungsprozess bzw. ihre Auswirkungen weiter verringert werden. „Das Zauberwort heißt Thermokompensation. Mit diesem System liefern wir den anspruchsvollen Kunden das gewisse Etwas, um die Produktion auf ein neues Präzisionsmaß zu hieven“, so Markus Reissig. Thermorevision ist eine Einheit, die Maßabweichungen aufgrund von Wärmegang ausgleicht. In der Maschine installierte Sensoren messen die Temperatur der einzelnen Teile. Die Korrektur von Maßabweichungen erfolgt anschließend durch Einstellung des entsprechenden Koeffizienten abhängig vom benutzten Kühlmittel.

„Unsere Miyano-Drehmaschinen sind in vieler Hinsicht außergewöhnlich und gerade deshalb die
idealen Arbeitspferde für nicht alltägliche Bearbeitungsaufgaben. Sie verbinden Präzision mit Robustheit und einfacher Wartung – bei gleichzeitig höchster Effizienz und Langlebigkeit. Und wer wünscht sich nicht genau das für seine Produktion?“, fasst Markus Reissig zusammen.

Basierend auf der Plattform werden die Miyano-Kurzdreher individuell für die jeweiligen Einsatzgebiete konfiguriert.
Sie machen den „Zauber“ und vor allem die Verlässlichkeit der Miyano-Maschinen aus: handgeschabte Führungsbahnen. Sie werden von erfahrenen und hochqualifizierten Technikern in rund zehnstündiger Arbeit je Bahn handgeschlichtet. (Fotos: Citizen).
Die außergewöhnlich hohe Steifigkeit und dämpfenden Eigenschaften der Führungsbahnen bieten weitgehend flächendeckenden Kontakt. Somit ermöglichen sie nicht nur eine effiziente Hochleistungsbearbeitung, sondern verlängern gleichzeitig auch die Standzeit der eingesetzten Werkzeuge.
Auf solchen Plattformen bauen die Maschinenbetten von Miyano auf, da sie auch langfristig eine gleichbleibend hohe Planheit gewährleisten. Die Konstruktion einschließlich der Rippen bildet zudem eine weitere wichtige Basis für die besondere Stabilität und Dämpfung.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
CNC-Drehmaschinen

QR code

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe229/15628/web/PR18-03InterviewLC50-DIGILOG1.jpgZukunftsweisendes Lasermesssystem
In der Entwicklung der LaserControl DIGILOG Baureihe steckt das Know-how aus über 30 Jahren Erfahrung in der Lasermesstechnik für Werkzeugmaschinen. Wolfgang Reiser, Technischer Leiter Bereich Messkomponenten bei Blum-Novotest, erläutert im Interview, wie mit dem LC50-DIGILOG eine bewährte Technologie auf ein neues Level gehoben werden konnte und was das Besondere an diesem System ist.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren