Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Gemeinsam stark

: WIDIA


Trotz wirtschaftlich nicht allzu guter Bedingungen hat sich Widia mit tatkräftiger Unterstützung des Premium-Vertriebspartners, der Scheinecker GmbH, in Österreich sehr positiv entwickeln können und blickt auf mehr als 4 Jahre erfolgreiche Arbeit zurück. Martin Pilz, Channel Partner Manager Widia Central Europe, stand uns dazu Rede und Antwort.

/xtredimg/2014/Fertigungstechnik/Ausgabe94/4524/web/Widia-Scheinecker-_(2).jpg
Martin Pilz, Channel Partner Manager Widia Central Europe

Martin Pilz, Channel Partner Manager Widia Central Europe

Seit 2009 ist Widia wieder in Österreich aktiv. Wie lautet Ihr Resümee der letzten Jahre?

Die Marke Widia ist wieder in aller Munde und scheint begehrter denn je, da sehr viele Anwender die hohe Qualität, das optimale Preis-/Leistungsverhältnis und die gute Verfügbarkeit wieder entdeckt und schätzen gelernt haben.

Wie ist das letzte Jahr konkret verlaufen?

2013 war nach der harten Arbeit in den Jahren zuvor und den zahlreichen Initiativen, wie vor allem Neuprodukt-Einführungen, diverse Vertriebs- Marketingaktivitäten oder der Messeauftritt auf der vienna-tec, sicherlich das dynamischste und erfolgreichste Jahr seit dem Start. WIDIA konnte sich gemeinsam mit Scheinecker in vielen Fällen gegen die Mitbewerber durchsetzen und dem Anwender eine perfekte Lösung für den jeweiligen Anwendungsfall bieten.

Wie sehen Sie die Akzeptanz der Marke Widia in Österreich heute?

Bei meinen unzähligen Besuchen bei renommierten Unternehmen habe ich festgestellt, dass Widia wieder zu 100 Prozent am Markt angekommen ist. Das Interesse an unseren hochwertigen Produkten ist enorm und der Wille der Anwender zum Wechsel zur Marke Widia sehr groß.

/xtredimg/2014/Fertigungstechnik/Ausgabe94/4524/web/VariFamily.jpg
Mit der Vari-Werkzeugfamilie kann eine Vielzahl unterschiedlichster Anforderungen mit nur je einer Produktlinie zum Bohren, Fräsen und Gewinden abgedeckt werden.

Mit der Vari-Werkzeugfamilie kann eine Vielzahl unterschiedlichster Anforderungen...

Welche Ziele setzten Sie sich für die nächsten Jahre?

Gemeinsam mit unserem Vertriebspartner Scheinecker sind wir ein anerkannter Partner für viele anspruchsvolle Unternehmen. Dies sollte sich weiterhin gesund und nachhaltig weiterentwickeln, um noch häufiger die erste Wahl zu sein. Dafür ist zwingend notwendig, die Anforderungen des jeweiligen Anwenders genauestens zu analysieren, um ein für ihn individuell zugeschnittenes Werkzeugkonzept bieten zu können.

Wir stellen Produkte für einen variablen und universellen Einsatz sowie High-Performance-Produkte zur Verfügung, vornehmlich für den allgemeinen Maschinenbau, für Zulieferer der Automobil- und Luftfahrtindustrie sowie für den Energiesektor. Genau dort, wo höchste Flexibilität, Prozesssicherheit und Geschwindigkeit der Bearbeitung erforderlich sind. Darüber hinaus erwarten Kunden heutzutage in verstärktem Maße Gesamtlösungen aus einer Hand sowie, angesichts des zunehmenden Mangels an Fachkräften, einen Kompetenztransfer des Lieferanten.

Nach 2012 präsentiert sich Widia gemeinsam mit der Fa. Scheinecker zum zweiten Mal auf der Intertool in Wien. Mit welchen Erwartungen gehen Sie auf die Messe?

Mit dem gemeinsamen
Auftritt auf der Messe möchten wir unsere starke und erfolgreiche Partnerschaft unterstreichen. Zudem haben wir die Möglichkeit, die neuesten Produktinnovationen zu präsentieren und Anwender einmal mehr neugierig auf Produkte und Lösungen von Widia zu machen.

Welche Produkthighlights werden Sie präsentieren?

Auch dieses Mal haben wie wieder zahlreichen Produkthighlights zu bieten, ob im Bereich WPL-Fräsen, WPL-Bohren und Drehen. In diesem Jahr ganz speziell im Bereich VHM-Fräsen, VHM-Bohren und HSSE-Gewinden mit der Widia VariFamily.

Was zeichnet die Vari-Familie aus?

VariMill™, VariDrill™, und VariTap™ wurden speziell mit dem Ziel entwickelt, möglichst vielseitig und einfach in der Anwendung hervorragende Zerspanungsergebnisse zu liefern. Mit der Vari-Werkzeugfamilie ausgestattet, können die Widia-Vertriebspartner eine Vielzahl unterschiedlichster Anforderungen mit nur je einer Produktlinie zum Bohren, Fräsen und Gewinden abdecken. Dieses Portfolio wurde so entwickelt, dass es jeden Durchmesser, jedes Längen/Durchmesser-Verhältnis und jede Kühlmöglichkeit, die der Anwender benötigt, abdeckt. Die Lagerhaltung von Werkzeugen kann dadurch deutlich reduziert werden. Einfach ausgedrückt: die Vari-Werkzeuge von Widia sind ein komplettes Paket von Hochleistungs-Bearbeitungslösungen, die ihren Job machen: Man benutzt VariDrill™, um ein Loch zu bohren, VariMill™, um die Oberfläche des Werkstücks zu bearbeiten und VariTap™, um das Werkstück zu vollenden.

Martin Pilz, Channel Partner Manager Widia Central Europe
Mit der Vari-Werkzeugfamilie kann eine Vielzahl unterschiedlichster Anforderungen mit nur je einer Produktlinie zum Bohren, Fräsen und Gewinden abgedeckt werden.
Mit dem Planfräserkonzept M1200mini hat Widia ein Werkzeug entwickelt, das einen absoluten Mehrwert für den Anwender und seinen Problemlösungen darstellt.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Zerspanungswerkzeuge allgemein

QR code

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe229/15628/web/PR18-03InterviewLC50-DIGILOG1.jpgZukunftsweisendes Lasermesssystem
In der Entwicklung der LaserControl DIGILOG Baureihe steckt das Know-how aus über 30 Jahren Erfahrung in der Lasermesstechnik für Werkzeugmaschinen. Wolfgang Reiser, Technischer Leiter Bereich Messkomponenten bei Blum-Novotest, erläutert im Interview, wie mit dem LC50-DIGILOG eine bewährte Technologie auf ein neues Level gehoben werden konnte und was das Besondere an diesem System ist.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren