Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Funktionalität und Wirkung von Oberflächen

: V-Research


Am 26. Juni 2017 findet in Feldkirch das Tribologie-Expertenseminar „Oberflächlich – Tiefgründig 3“ von V-Research statt. Wir sprachen mit DI Alexander Diem, dem Geschäftsfeldleiter Tribo Design bei V-Research, über die Beweggründe und Inhalte des Seminars.

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe197/12231/web/Diem_Alexander.jpg
Wir sehen immer wieder, dass das Thema ,Oberflächen' sehr viele offene Fragen beinhaltet. Das Tribologie-Expertenseminar wird genau diese Fragen beantworten. DI Alexander Diem, Geschäftsfeldleiter Tribo Design bei V-Research

Wir sehen immer wieder, dass das Thema ,Oberflächen' sehr viele offene Fragen...

Herr Diem, was erwartet die Teilnehmer beim diesjährigen Expertenseminar?

Wir betreiben industrielle Forschung und beschäftigen uns mit Projekten im Bereich tribologischer Systeme. Dabei sehen wir immer wieder, dass das Thema „Oberflächen“ sehr viele offene Fragen beinhaltet, wie z. B.: Was ist eine Oberfläche? Wie charakterisiere ich diese? Wie muss die Oberfläche beschaffen sein, damit die geforderte Funktionalität bestmöglich erfüllt wird? Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, ein Expertenseminar zu veranstalten, welches genau diese und selbstverständlich auch andere Fragen bezüglich Oberflächen beantwortet.

Können Sie das noch ein wenig genauer ausführen?

Bei diesem Seminar geht es zum einen um die Eigenschaften und Charakterisierung der Oberflächen und zum anderen wie man durch die Systemanalyse Oberflächen verstehen und dann auch optimieren kann. Es geht in diesem Seminar nicht darum, neue Analysenmethodik kennenzulernen, sondern um die Systematik dahinter. Wie gehe ich hier vor? Auf was muss ich mein Augenmerk legen? Hierzu haben wir namhafte Experten aus der Forschung und Industrie eingeladen, die auf diesem Gebiet sehr viel Erfahrung haben und an praktischen
/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe197/12231/web/Untersuchungen_vor_Ort.jpg
Am 26. Juni 2017 findet in Feldkirch das Tribologie-Expertenseminar „Oberflächlich – Tiefgründig 3“ von V-Research statt. Dieses Seminar richtet sich an alle Personen, die sich mit dem Thema Oberflächen aus tribologischer Sicht beschäftigen.

Am 26. Juni 2017 findet in Feldkirch das Tribologie-Expertenseminar „Oberflächlich...

Beispielen aufzeigen, wie z.B. so eine Systemanalyse durchgeführt wird und was dabei beachtet werden muss.



Welches sind die Zielgruppen?

Dieses Seminar richtet sich vor allem an Konstrukteure, Forschung- & Entwicklungsmitarbeiter, Entscheidungsträger im Maschinen- und Anlagenbau oder kurz gesagt an Personen, die sich mit dem Thema Oberflächen aus tribologischer Sicht beschäftigen.

Wenn ich mir das Veranstaltungsprogramm so anschaue, sehe ich, dass Sie sehr viele und vor allem auch lange Pausen haben. Hat dies einen besonderen Grund?

Auf klassischen Symposien sind meistens die Vorträge zwar sehr gut und auch der Informationsgehalt hoch, jedoch kommt der Dialog zwischen den Teilnehmern selbst bzw. mit den Vortragenden zu kurz. Hier wollen wir einen etwas anderen Weg gehen und den Teilnehmern genügend Zeit bieten, damit sie sich untereinander oder mit den Spezialisten austauschen und über ihre Themen diskutieren können. Hierzu wird es z. B.
/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe197/12231/web/Logo_Expertenseminar_Text_Datum_Logo.jpg
auch ein „Powerdating“ geben, um einerseits das Gegenüber besser kennen zu lernen und andererseits neue und innovative Ansätze und Ideen auf eine etwas andere Art schnell und in einer lockeren Atmosphäre zu generieren.

Wird es auch einen Ausstellerbereich geben?

Ja. Hierzu haben wir Spezialisten aus dem Bereich der Messtechnik und der Oberflächenanalytik eingeladen. Wir wollen auch hier den Teilnehmern in den Pausen die Möglichkeit einräumen, sich über neue Produkte zu informieren, sich mit den Ausstellern auszutauschen und so einen bestmöglichen Nutzen für ihre Arbeit zu generieren.



Sie beschäftigen sich schon seit über 10 Jahren mit der Optimierung von tribologischen Systemen und hier natürlich auch mit deren Analyse. Können Sie uns hier zur Veranschaulichung ein praktisches Beispiel nennen?

Eindrücklich in Erinnerung ist mir natürlich unser Projekt um einen gigantischen Sonnenschirm für Mekka geblieben: der 2.400 m² (!) große Schirm wird mittels Teleskoparmen geöffnet und geschlossen: Dafür wurden wir für die Entwicklung der Gleitelemente hinzugezogen. So etwas gab es meines Wissens bis dato noch nicht, da z. B. aufgrund der Verschmutzungsgefahr des darunter liegenden Gewebes kein Einsatz von Schmierstoffen erlaubt war. Wir konnten dafür eine nicht
unbedingt auf der Hand liegende Lösung finden, weil wir systematisch Anforderungen, Rahmenbedingungen, gesuchte Funktionsweise usw. analysiert haben. Damit war es letztendlich viel einfacher, eine Lösung zu identifizieren und aus dem riesigen Pulk an theoretisch möglichen Ansätzen ganz klar die Spreu vom Weizen zu trennen.

Wir bei V-Research werden meist zurate gezogen, wenn Unternehmen trotz deren hohem Know-how bei tribologischen Fragestellungen nicht mehr weiter kommen. Beispielsweise wenn jahrelang gut funktionierende Bauteile „plötzlich“ nicht mehr funktionieren. Dann liegt es an uns, schnell die Ursache zu finden und mittels systematischer Analyse und Lösungssuche die Funktionalität wieder herzustellen.

Danke für das Gespräch.

Wir sehen immer wieder, dass das Thema ,Oberflächen' sehr viele offene Fragen beinhaltet. Das Tribologie-Expertenseminar wird genau diese Fragen beantworten. DI Alexander Diem, Geschäftsfeldleiter Tribo Design bei V-Research
Am 26. Juni 2017 findet in Feldkirch das Tribologie-Expertenseminar „Oberflächlich – Tiefgründig 3“ von V-Research statt. Dieses Seminar richtet sich an alle Personen, die sich mit dem Thema Oberflächen aus tribologischer Sicht beschäftigen.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Veranstaltungen, Seminare

QR code

Special Werkzeug- und Formenbau

Hermle-Haidlmair-044-1.jpg Alle Industrien, Innovationen, Produkte für professionellen Werkzeug- und Formenbau auf einen Blick.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe201/14646/web/Marco_Kern.jpgInterview mit Marco Kern, besten Europäer im Bereich CNC-Drehen bei den WorldSkills 2017
x-technik konnte mit Marco Kern, dem besten Europäer im Bereich CNC-Drehen, über die WorldSkills, die intensive Vorbereitungsphase sowie die größten Herausforderungen des besonderen Projekts sprechen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren