Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Fertigungssysteme aus einer Hand

: Hermle


Nach dem Motto „Alles aus einer Hand“, hat sich die Hermle AG schon vor Jahren auf die Flagge geschrieben, der kompetente Systempartner für Hochleistungsbearbeitungszentren und für deren Automatisierung zu sein. Dies gilt sowohl für die Planung und die Installation als auch für den Service. Anlässlich der Hausausstellung im April 2011 stellte Hermle mit dem Palettenwechselsysteme PW 850 und dem Robotersystem RS5 zwei weitere wirtschaftliche Fertigungssysteme vor.

Hermle_Automation2.jpg
Palettenwechsler PW 850 mit 3-fach-Palettenspeicher.

Palettenwechsler PW 850 mit 3-fach-Palettenspeicher.

Nicht erst seit der letzten Krise ist die Nachfrage nach wirtschaftlichen Fertigungssystemen sehr gut. Daher hat Hermle bereits vor rund 10 Jahren begonnen, eigene, auf die Bearbeitungszentren optimal abgestimmte Automatisierungslösungen zu entwickeln. „Heute ist der Anteil an verkauften Maschinen mit Automation bei knapp 20 Prozent“, erklärt Dietmar Hermle, Sprecher des Vorstands der Hermle AG. Bereits vor der Präsentation auf der Hausausstellung im April 2011 konnten diverse neue Anlagen im Markt platziert werden, was als Beleg für die hohe Akzeptanz der Hermle Automationskonzepte anzusehen ist. „Fertigungsprozesse zu automatisieren bedeutet nicht nur mehr Produtkivität und somit eine höhere Wirtschaftlichkeit, sondern auch ein mehr an Prozesssicherheit, da die Maschinen dadurch sicher be- und entladen werden“, so Dietmar Hermle weiter. Daher bietet Hermle für alle seien Bearbeitungszentren Schritt für Schritt eine passende Lösung an.

C 42 UP – durch Palettenwechselsystem weiter automatisiert

Nach der Markteinführung des Hochleistungsbearbeitungszentrums C 42 U dynamic im April 2010 folgt nun die Automatisierung mittels dem Palettenwechselsystem PW 850. Wie alle anderen Palettenwechselsysteme der Hermle AG wird auch das System PW 850 als komplette Einheit aufgebaut und als anschlussfertiges Teilsystem (Kompletttransport) frontseitig an das Bearbeitungszentrum C 42 U dynamic adaptiert. Hieraus resultiert dann der neue Name C 42 UP dynamic. „Damit können unsere Kunen tagsüber Einzelteile, Reaperaturen, etc. und auch nachts Gleichteile bzw. Langläufer wirtschaftlich fertigen”, erklärt Franz-Xaver Bernhard, Leitung Vertrieb, Forschung
Hermle_Automation1.jpg
C 42 UP dynamic, mit Palettenwechselsystem PW 850 mit Rüstplatz geöffnet (diagonal).

C 42 UP dynamic, mit Palettenwechselsystem PW 850 mit Rüstplatz geöffnet (diagonal).

& Entwicklung bei Hermle.

Das Palettenwechselsystem PW 850 wurde speziell für die C 42 U dynamic konzipiert und kann Transportgewichte von bis zu 850 kg pro Seite inkl. Palette handhaben. Das System besteht aus einer NC-gesteuerten Verfahreinheit und einer Dreheinheit mit Doppelgreifer. „Großzügig dimensionierte Zugangstüren ermöglichen dem Maschinenbediener den ergonomischen Zugang zum Arbeitsraum ohne durch das Palettenwechselsystem eingeschränkt zu werden“, ergänzt Franz-Xaver Bernhard. Das Bedienpult kann durch die Türe vor den Maschinenarbeitsraum geschwenkt werden. Der Rüstplatz ist frontseitig angeordnet und wird über zwei großformatige Klapptüren komplett geöffnet. Somit ist sowohl Kranbeladung als auch direkte Beladung mit anderen Hebegeräten möglich.

Das Palettenwechselsystem kann mit einem 2-fach für fünf Palettenplätze oder einem 3-fach Speicher für sechs Palettenplätze ausgestattet werden. Hierbei wird nur wenig zusätzlicher Platz benötigt.

Automation auf 2 m²

Nach erfolgter Markteinführung der Robotersysteme RS 1, RS 2, RS 2 Kombi, RS 3, RS 4 und RS Linearverkettungen folgte bei Hermle nun eine Abrundung nach unten – mit dem Robotersystem RS 5, das speziell für kleine bis mittlere Serienteile ausgelegt und optimal in Branchen wie der Medizin- und Feinwerktechnik oder der optischen Industrie einzusetzen ist.

Das
Robotersystem RS 05 ist in die Maschinenverkleidung eines Bearbeitungszentrums C 20 oder C 30 integriert und besteht aus einem Roboter, einer Lineareinheit und einem gesteuerten Hubmagazin. Der Roboter holt über die Lineareinheit eine Matrizenpalette aus dem Hubmagazin und zieht diese auf den Übergabeplatz. Die auf den Matrizenpaletten aufgebrachten Rohlinge/Werkstücke befördert der Roboter in den Arbeitsraum der Maschine. Dabei benötigt das Robotersystem RS 05 mit nur 2 m² besonders wenig Platz und bietet uneingeschränkten Zugang zum Arbeitsraum.
Palettenwechsler PW 850 mit 3-fach-Palettenspeicher.
C 42 UP dynamic, mit Palettenwechselsystem PW 850 mit Rüstplatz geöffnet (diagonal).
C 42 UP dynamic als Schnittdarstellung mit Palettenwechselsystem PW 850.
Robotersystem RS 05 adaptiert an ein 5-Achsen-Bearbeitungszentrum C 20 U. Großzügiger Zugang für den Bediener von vorne, durch die Integration des Robotersystems in die linke Maschinenverkleidung.


Zum Firmenprofil >>



Verknüpfte Produkte / Berichte / Videos:


C 42 U MT dynamic MT-Baureihe    Fräs-Drehzentrum
Produkt: : C 42 U MT dynamic MT-Baureihe Fräs-DrehzentrumVerwandte Inhalte anzeigen



Verwandte Produkte / Berichte / Videos:


C42U-Arbeitsstiefel - working boot
Video: : C42U-Arbeitsstiefel - working boot
C42U-MT-Autofelge - car rim
Video: : C42U-MT-Autofelge - car rim
Dynamic in Wien
Bericht: : Dynamic in Wien
MT wie Mill/Turn
Bericht: : MT wie Mill/Turn
Dynamic in einer neuen Dimension
Bericht: : Dynamic in einer neuen Dimension








QR code

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe228/15314/web/People_Stumm_Markus_01.jpgEinstech- und Abstechlösungen zur Steigerung der Prozesssicherheit und Produktivität
Warum Walter auch im Bereich Ein- und Abstechen technologisch ausgereifte Lösungen bietet und diese auch Produktivität und Prozesssicherheit steigern können, verrät uns Markus Stumm, Product Manager Grooving/Thread Turning bei Walter in Tübingen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren