Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Facelifting bei den Stangenlademagazinen

: Kurt Breuning IRCO


Die Baureihe PROFImat 196 der IRCO Premiumklasse-Lademagazine von Breuning wurde – wie bereits zu Beginn dieses Jahres die Baureihe 270 – überarbeitet. So erhielt der kleinere Bruder des PROFImat nicht nur ein neues Design, sondern auch optimierte, innere Werte.

Breuning_Special.jpg
Der völlig neu konzipierte Kurzstangen-Ladeautomat ILS MUK.

Der völlig neu konzipierte Kurzstangen-Ladeautomat ILS MUK.

Das Erscheinungsbild des Lademagazins ist nun kompakter. Zur Erweiterung der ohnehin schon großen Bevorratungskapazität stehen integrierbare Systeme wie Bündellader und Multilift zur Verfügung. Die schon bisher bemerkenswerte Laufruhe der IRCO PROFImat Lademagazine wird durch eine weitere Optimierung des Durchflutungssystems noch einmal gesteigert. Das vielfach bewährte Führungssystem, mit möglichst eng an das Material angepassten Führungskanälen, wird auch bei der neuesten Generation wieder zum Einsatz kommen.

Zuwachs bei den Kurzstangenladern

Der völlig neu konzipierte Kurzstangen-Ladeautomat MUK (Multi-Universal-Kurz) ist nahezu ein Alleskönner – Rund, 6-kant, 4-kant, Rechteck und Profilmaterial stellen kein Problem für das ILS MUK dar. Modernste CNC-Technik bietet dem Anwender ein hohes Maß an Bedienkomfort – zu einem sehr attraktiven Preis.

Das ILS MUK ist in zwei Ausführungen lieferbar – das MUK 7012 für Stangenlängen bis max. 1.200 mm und das Modell MUK 7016 für Stangenlängen bis max. 1.600 mm. Der Durchmesserbereich erstreckt sich von 6 mm bis 70 mm. Neben den bekannten Standard-Schnittstellen ist das Ladesystem auch mit einer optionalen BUS- oder Ethernet-IP Schnittstelle, zum erweiterten Signalaustausch, mit der Drehmaschine lieferbar. Die selbstführende Bedieneroberfläche visualisiert alle relevanten Vorgänge im Ladesystem auf einem Display mit Touch Screen.

Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
CNC-Drehmaschinen, Lademagazine, Special AMB

QR code

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe216/14827/web/Christian_Klapf.jpgUnterstützung entlang der Prozesskette
Mit dem digitalen Prozess-Assistenten emcoNNECT von Emco sollen Arbeitsvorgänge effizienter gestaltet und die Zuverlässigkeit der Maschinen weiter erhöht werden. Wir sprachen mit Dr. Christian Klapf, Leiter Forschung und Entwicklung bei Emco, über die Vorteile und Möglichkeiten der neuen Software. Von Ing. Robert Fraunberger, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren