Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Ein schlauer Kopf zum Drehen

: WNT


Eine einfache Handhabung, weniger Zeitaufwand, eine Einstellgenauigkeit von 0.001 mm im Durchmesser und viele weitere Vorteile verspricht das neu entwickelte Ausspindelsystem mit externem Digital-Stick, das exklusiv bei der WNT erhältlich ist. Jetzt macht der Zerspanungsspezialist seinen Kunden ein ganz besonderes Angebot: Beim Kauf von drei Ausspindelköpfen gibt’s einen Digital-Stick kostenlos dazu.

/xtredimg/2015/Fertigungstechnik/Ausgabe122/7921/web/bild01.jpg
Die Ausdrehköpfe mit Digital-Stick von WNT sind präzise, zeitsparend und ergonomisch.

Die Ausdrehköpfe mit Digital-Stick von WNT sind präzise, zeitsparend und ergonomisch.

Ob digital oder analog – die neuen digitalen Ausspindelsysteme der WNT überzeugen mit einer enormen Flexibilität im Vergleich zu früheren Systemen und ermöglichen ein ergonomisches Arbeiten. Möglich macht dies ein externer Digital-Stick, der eine spielend leichte Einstellung des Verstellwegs am Werkzeug ermöglicht. Die Handhabung ist denkbar einfach. Der Stick lässt sich per Magnetkraft bequem am Werkzeug anbringen und der Verstellwert (in Millimeter oder Inch) direkt und ohne Glasmaßstab präzise einstellen. Durch die zurückgesetzte Trennstelle wird zudem verhindert, dass weder Späne noch Schmutz den Kopf in Mitleidenschaft ziehen. Der Clou jedoch ist, dass das Display am Stick gedreht werden kann, sodass ihn Rechts- und Linkshänder gleichermaßen ohne Probleme nutzen können.

Selbst die kleinsten Feinbohrköpfe können mit dem neuen Ausspindelsystem digital eingestellt werden, denn die Elektronik befindet sich komplett im Stick. Das wiederum bringt einen weiteren entscheidenden Vorteil im Vergleich zu anderen Systemen: Die Fehleranfälligkeit im Ausspindelkopf wird deutlich reduziert und die Unwucht verringert. Die Stromversorgung wird mit einer herkömmlichen AAA-Batterie gewährleistet, die sich ebenfalls im Digital-Stick befindet. Ohne Kabel und Bluetooth wird so ein schnelles und zeitsparendes Einstellen im µ-Bereich garantiert. Selbstverständlich lassen sich mit einem Stick alle Köpfe der Systemfamilie – von 3,0 mm bis 2205,0 mm – bedienen.

Viele der anspruchsvollen WNT-Kunden wissen bereits die Vorteile der neu entwickelten Ausspindelköpfe zu schätzen. Sie sind dank der Hall Technologie nicht nur sehr robust und unanfällig gegen
Staub und Flüssigkeiten, sondern überzeugen durch ihre ergonomische Handhabung und der verbesserten Produktivität. Darüber hinaus bieten sie Flexibilität, denn man kann sie digital und analog verwenden. Ein Kopf für alles eben – der noch dazu im Preis-Leistungsverhältnis unschlagbar ist.

Jetzt zuschlagen: 3x kaufen 1x geschenkt

Wer sich selbst von der Flexibilität, Ergonomie und der Wirtschaftlichkeit der Ausspindelköpfe überzeugen möchte, der hat jetzt die beste Gelegenheit dazu. Die WNT hat die 3 + 1 Aktion ins Leben gerufen, bei der es beim Kauf von drei Ausdrehköpfen einen Digital-Stick gratis dazu gibt. Der Spezialist für Zerspanung freut sich seinen Kunden nicht nur diesen Preisvorteil, sondern auch ein System an die Hand zu geben, das die Produktivität deutlich steigert und zeitsparend ist. Nähere Informationen zu den schlauen Köpfen und der Sonderaktion finden Sie in der neuen Produktbroschüre der WNT sowie auf der Homepage www.wnt.com.


Zum Firmenprofil >>



QR code

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe229/15628/web/PR18-03InterviewLC50-DIGILOG1.jpgZukunftsweisendes Lasermesssystem
In der Entwicklung der LaserControl DIGILOG Baureihe steckt das Know-how aus über 30 Jahren Erfahrung in der Lasermesstechnik für Werkzeugmaschinen. Wolfgang Reiser, Technischer Leiter Bereich Messkomponenten bei Blum-Novotest, erläutert im Interview, wie mit dem LC50-DIGILOG eine bewährte Technologie auf ein neues Level gehoben werden konnte und was das Besondere an diesem System ist.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren