Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Dokumentierte Qualität

: WENZEL


Ob Kleinstbauteile mit einem Gewicht von lediglich 0,02 Gramm für Herzschrittmacher oder Werkstücke mit einem Gesamtgewicht von über einer Tonne für schwere Baumaschinen – die USD Formteiltechnik GmbH fertigt verschiedenste Kundenzeichnungsteile für namhafte Unternehmen in aller Welt. Um die hohen Qualitätsansprüche zu erfüllen, setzt das Unternehmen auf Koordinatenmesstechnik von Wenzel, in Österreich vertreten durch GGW Gruber. Um noch schneller und genauer zu messen, wurde 2014 ein Portalmessgerät LH 65 mit der Messsoftware Metrosoft QUARTIS in Betrieb genommen.

/xtredimg/2015/Fertigungstechnik/Ausgabe123/8706/web/Bild_1_-_Messung_an_der_LH_65.jpg
Messung eines Bauteils zur Abgasrückführung mit dem Wenzel Portalmessgerät LH 65.

Messung eines Bauteils zur Abgasrückführung mit dem Wenzel Portalmessgerät...

Die USD Formteiltechnik GmbH aus Meinerzhagen (D) liefert rund 6.000 verschiedene Kundenzeichnungsteile in den Fertigungsverfahren Feinguss, Formguss, Druckguss, Sintern, MIM, Gesenkschmieden, Stanzen und Drehen. Der Vielfalt sind dabei keine Grenzen gesetzt. Auch die Einsatzgebiete sind sehr unterschiedlich. Bedient werden Branchen wie die Automobiltechnik, Baumaschinentechnik, Landmaschinentechnik, Lebensmitteltechnik, Medizintechnik, Optik oder der Maschinen- und Apparatebau.

Universell und flexibel messen

Passend zu den vielfältigen Anforderungen von USD ist die LH 65 von Wenzel ein universelles und flexibel einsetzbares Messgerät für die unterschiedlichsten Anwendungen. Dabei ist es wichtig, mikrometergenaue Angabe zur Länge, Form und Lage der Teile zuverlässig und schnell zu ermitteln. Die erforderliche Messgenauigkeit liegt in Abhängigkeit der Bauteilgröße in der Regel unter 10 µm. Ausgestattet mit dem motorischen Dreh-/Schwenkkopf PH10M und dem kompakten Messtaster TP200 von Renishaw, misst das Portalmessgerät mit einer Genauigkeit von 2,1 + L/300 µm.

Die hohe mechanische Genauigkeit und hohen Maschinenlaufzeiten werden durch den Einsatz von hochwertigen Komponenten gesichert. So werden bei den luftgelagerten Portalmessgeräten von Wenzel üblicherweise Basisplatten, sowie Traversen und Pinolen aus Granit gefertigt. Seine physikalischen Eigenschaften machen Granit zum perfekten Material für Messgeräte. Die eingesetzte Software Metrosoft QUARTIS ist die neueste Generation von Messsoftware mit einer auf die
/xtredimg/2015/Fertigungstechnik/Ausgabe123/8706/web/Bild_3_-_Portalmessgerat_LH_65.jpg
Passend zu den vielfältigen Anforderungen von USD ist die LH 65 von Wenzel ein universelles und flexibel einsetzbares Messgerät für die unterschiedlichsten Anwendungen.

Passend zu den vielfältigen Anforderungen von USD ist die LH 65 von Wenzel...

Zukunft ausgerichteten Architektur. Das umfangreiche und gleichzeitig intuitiv bedienbare Softwarepaket ist im Markt weit verbreitet.

Zeitsparende Messungen gegen 3D-Daten

Die neue Messlösung ist den ständig wechselnden Anforderungen an die Qualität der vielfältigen Bauteile gewachsen. Selbst bei komplexen Werkstücken gelangt USD schnell und einfach zu aussagekräftigen Messresultaten. Beispielsweise stand das Unternehmen vor der Herausforderung ein Bauteil zur Abgasrückführung für einen deutschen Automobilhersteller zu fertigen und die Qualität abzusichern. Dabei kam es vor allem auf die Profilformtoleranz an.

Mit dem neuen Koordinatenmessgerät wurde verifiziert, dass das Bauteil die strömungstechnischen Vorgaben erfüllt. Wichtig dabei war es unter anderem, den Einfluss des Bedieners auf die Messergebnisse möglichst zu vermeiden und die Messabläufe weitestgehend zu automatisieren. Die Messungen gegen 3D-Daten konnten zeitsparend durchgeführt und der Fertigungsauftrag termingerecht abgewickelt werden.

Automatisierung der Messabläufe

Die Anschaffung hat sich für USD ausgezahlt. Doch bevor das Messgerät im temperierten Messraum, der nach der Richtlinie VDI/VDE 2627, Güteklasse 3 ausgelegt ist, installiert wurde, stand ein strenger Auswahlprozess. Dazu verglich USD mehrere Messlösungen verschiedener Hersteller. „Wichtig war uns die Möglichkeit zur Automatisierung der
Messabläufe bei gleichzeitiger Reduzierung des Bedienereinflusses auf das Messergebnis“, erklärt Christian Kosak, Geschäftsführer der USD. Weitere ausschlaggebende Kriterien waren die Genauigkeit, der Messdurchsatz, eine leistungsstarke und einfach zu bedienende Messsoftware sowie die Anbindung an die vorhandenen CAD und CAQ Systeme.

„Nicht zuletzt haben auch das Servicekonzept, der Komfort und die Bedienbarkeit zu unserer Entscheidung beigetragen“, ergänzt Michael Seibel, Leiter der Qualitätssicherung. Neben den klassischen Servicetätigkeiten wie Wartung, Reparatur und Ersatzteilwesen, bietet Wenzel weiterführende Dienstleistungen wie den Wenzel Online Service sowie Trainings- und Messdienstleistungen an. Ein immer beliebteres Angebot sind Servicevereinbarungen in Form von Wartungs- und Software-Pflegeverträgen, sowie Software-Updates und -Upgrades.

Messung eines Bauteils zur Abgasrückführung mit dem Wenzel Portalmessgerät LH 65.
Passend zu den vielfältigen Anforderungen von USD ist die LH 65 von Wenzel ein universelles und flexibel einsetzbares Messgerät für die unterschiedlichsten Anwendungen.
Ausgestattet mit dem kompakten Messtaster TP200 von Renishaw, misst das Portalmessgerät LH 65 mit einer Genauigkeit von 2,1 + L/300 µm.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Messmaschinen

QR code

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe229/15628/web/PR18-03InterviewLC50-DIGILOG1.jpgZukunftsweisendes Lasermesssystem
In der Entwicklung der LaserControl DIGILOG Baureihe steckt das Know-how aus über 30 Jahren Erfahrung in der Lasermesstechnik für Werkzeugmaschinen. Wolfgang Reiser, Technischer Leiter Bereich Messkomponenten bei Blum-Novotest, erläutert im Interview, wie mit dem LC50-DIGILOG eine bewährte Technologie auf ein neues Level gehoben werden konnte und was das Besondere an diesem System ist.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren