Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Bündig ein- und abstechen

: Vargus


Zur AMB zeigte Vargus für die Stechwerkzeuge GrooVical erstmals Stechplatten mit umfassend optimierter Spanleitgeometrie. Diese führt die Späne aus schmalen Stechnuten geführt ab und sorgt für ein wiederholtes Brechen der Späne. Das erhöht die Prozessicherheit beim Ein- und Abstechen.

/xtredimg/2016/Fertigungstechnik/Ausgabe158/11369/web/GV29.jpg
Im Programm GrooVical von Vargus stehen Stechwerkzeuge mit stabil abgestützten, 0,5 bis 6,35 mm breiten Schneidplatten mit Spanleitgeometrie in mehreren Varianten zum Ein- und Abstechen bis bündig an Planflächen heran zur Verfügung.

Im Programm GrooVical von Vargus stehen Stechwerkzeuge mit stabil abgestützten,...

Darüber hinaus stehen im Programm der Stechwerkzeuge GrooVical nunmehr die Varianten GVN zur Verfügung. Sie sind so ausgelegt, dass die Schneidplatten bis bündig an einen Bund oder an das Spannfutter heran arbeiten können. Um die Schneidkante optimal zu unterstützen und Schwingungen zu vermeiden, sind die Halter mit einer Stützkante versehen. Diese nimmt die Stechplatten formschlüssig auf. Zusätzlich werden die schmalen Schneidplatten mit einer Schraube zentral geklemmt. Besonders wirtschaftlich erweisen sie sich aufgrund ihrer drei nutzbaren Schneiden.

Von diesen Merkmalen der Stechwerkzeuge GrooVical profitieren insbesondere Fertigungsbetriebe, die auf Ein- und Mehrspindel-Drehautomaten in großen Serien fertigen. Die Stechwerkzeuge der Reihe GrooVical gibt es für 0,5 bis 6,35 mm Stechbreite und bis 6,5 mm Stechtiefe. Universell lassen sie sich in rechten und linken Ausführungen zum Ein- und Abstechen außen und innen, in der Ausführung GVN bis bündig an Planflächen heran einsetzen.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Abstechwerkzeuge, Einstechwerkzeuge, Special AMB

QR code

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe228/15314/web/People_Stumm_Markus_01.jpgEinstech- und Abstechlösungen zur Steigerung der Prozesssicherheit und Produktivität
Warum Walter auch im Bereich Ein- und Abstechen technologisch ausgereifte Lösungen bietet und diese auch Produktivität und Prozesssicherheit steigern können, verrät uns Markus Stumm, Product Manager Grooving/Thread Turning bei Walter in Tübingen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren