Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Basis für den Connected Shopfloor

: COSCOM


Der neue Coscom FactoryDIRECTOR VM ermöglicht eine durchgängige Transparenz aller Fertigungsdaten. Mit einer zentralen Datenbank ermöglicht die Software-Lösung eine papierarme Fertigung, vernetzt, visualisiert und stellt Fertigungsdaten bereit.

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe216/14401/web/COSCOM-PM-FactoryDIRECTOR-VM-Schaubild.jpg
Daten vernetzen, zusammenfassen und zur Verfügung stellen – der neue FactoryDIRECTOR VM ist die zentrale Datendrehscheibe für den connected Shopfloor.

Daten vernetzen, zusammenfassen und zur Verfügung stellen – der neue FactoryDIRECTOR...

Veränderte Anforderungen an Fertigungsunternehmen erfordern neue Überlegungen und Wege in der Vernetzung. Die Standardisierung und Optimierung aller Prozesse rund um die Werkzeugmaschine führt zur optimalen Maschinennutzung. Der FactoryDIRECTOR VM ist ein Prozessassistenzsystem und bietet eine bedarfsgerechte Software-Lösung für eine effizientere Zerspanung in einer modernen, vernetzten Fertigung. Durch zentrale, prozessfähige Stammdaten rückt die Industrie 4.0 so in die Praxistauglichkeit.

Herausforderung im modernen Zerspanungsprozess

Produktivität verbessern, Effizienz steigern, unproduktive Neben- und Rüstzeiten minimieren, vorhandene Ressourcen besser nutzen, schneller von der Idee/dem Modell bis zum fertigen Bauteil, Wiederholteile effektiver fertigen – für diese übergeordneten Ziele in der Fertigung bietet Coscom mit dem neuen FactoryDIRECTOR VM eine zentrale Datendrehscheibe, die entlang der gesamten CNC-Prozesskette zum Einsatz kommt – von ERP über Konstruktion/PLM bis zur Werkzeugmaschine. Das Zusammenspiel von Produkt- und Artikelverwaltung, NC-Programmverwaltung und Dokumentenmanagement garantiert Prozesssicherheit und Produktqualität.

Zentrale Datenplattform für die Fertigung

Die Schwerpunkte dieser modularen Softwarelösung sind die Datenvernetzung, die Absicherung der Prozesse und die Digitalisierung der Fertigung. Fertigungsinformationen, wie zum Beispiel Artikelstammdaten, Arbeitsplaninformationen sowie Änderungsindizes aus dem führenden ERP-System bilden die Grundlage für eine strukturierte Datenablage und Datensteuerung im Shopfloor. Alle hier erzeugten Daten und Informationen
werden in der zentralen Datenbank, dem versionierten Fertigungsartikel und der konkreten Arbeitsfolge (Vorgang) des Arbeitsplans zugeordnet und sind auf Knopfdruck wieder abrufbar. Der FactoryDIRECTOR VM bildet auch die operative Datenplattform für alle am Prozess und Toolmanagement beteiligten Anwendungssysteme, wie z. B. CAD/CAM und virtuelle Maschinen, welche direkt aus der Applikation gestartet werden können. Diese Systeme erreichen dadurch eine höhere Datenprozessintegration – vom Start der Anwendung bis zur strukturierten Datenablage in der zentralen Datenplattform.


Zum Firmenprofil >>



QR code

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe229/15628/web/PR18-03InterviewLC50-DIGILOG1.jpgZukunftsweisendes Lasermesssystem
In der Entwicklung der LaserControl DIGILOG Baureihe steckt das Know-how aus über 30 Jahren Erfahrung in der Lasermesstechnik für Werkzeugmaschinen. Wolfgang Reiser, Technischer Leiter Bereich Messkomponenten bei Blum-Novotest, erläutert im Interview, wie mit dem LC50-DIGILOG eine bewährte Technologie auf ein neues Level gehoben werden konnte und was das Besondere an diesem System ist.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren