Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Automatisierung als zentraler Aspekt

: Okuma


Der CNC-Werkzeugmaschinenhersteller Okuma, in Österreich vertreten durch precisa, stellte auf der EMO 2017 seine neuesten Automatisierungslösungen vor. Gezeigt wurden unter anderem ein hauseigenes Automatisierungsequipment wie Palettenwechsler und der Portallader Okuma Gantry Loader. Neben diesen schlüsselfertigen Systemen umfasste das Angebot zudem kundenspezifische Lösungen mit branchenführender Robotik von Okuma-Partnern.

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe200/14116/web/GENOS_L3000-e.jpg
Die 1-Sattel-Drehmaschine GENOS L3000 mit der kompakten Automatisierungslösung Turn-Assist 200 von RoboJob ist für das unbemannte Be- und Entladen kleiner und mittlerer Losgrößen optimal geeignet. (Bilder: Okuma)

Die 1-Sattel-Drehmaschine GENOS L3000 mit der kompakten Automatisierungslösung...

Für Okuma stellt Automatisierung neben intelligenten Maschinen und der Datenverarbeitung in Zeiten von Industrie 4.0 den dritten zentralen Aspekt dar. Der Hersteller präsentierte seine Automatisierungskompetenz als Mittel zur Maximierung der Maschinenauslastung und zur Förderung der bedienungsfreien Fertigung in vollvernetzten „smart factories of industry 4.0“.

Effiziente Automatisierung

Das ultra-kompakte 5-Achsen-Bearbeitungszentrum MU-S600V von Okuma weist standardmäßig bereits einen hohen Automatisierungsgrad auf. So ermöglicht die Maschine die Weitergabe von Werkstücken, von einer Einheit zur nächsten, ohne zusätzliche Geräte. Um Ihr Potential für die unbemannte Fertigung vollends auszuschöpfen, kann die MU-S600V um zwei PalletPicker-Roboter von ABB zum Be- und Entladen erweitert werden.

Bei Anlieferung nimmt der Roboter die Teile direkt von der Palette auf, unabhängig davon, ob die Komponenten in Schichten mit Teilern oder relativ ungeordnet ohne Teiler vorgefunden werden. Das ermöglicht schnelle Wechsel zwischen unterschiedlichen Komponenten ohne manuelles Eingreifen.

Robotergestützte Drehbearbeitungen

Die Drehmaschine Okuma GENOS L3000 ist mit einer integralen Spindel ausgestattet und verfügt über einen neuen Revolver sowie eine verbesserte M-Funktion. Der NC-gesteuerte Reitstock verkürzt die Einrichtezeiten und erhöht so die Effizienz.

Für die
/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe200/14116/web/MU-S600V_with_PalletPicker_(2).jpg
Zwei Einheiten der Okuma MU-S600V mit zwei PalletPicker-Robotern von ABB für das Be- und Entladen.

Zwei Einheiten der Okuma MU-S600V mit zwei PalletPicker-Robotern von ABB für...

bedienungsfreie Fertigung kann die Werkzeugmaschine zusammen mit dem Turn-Assist 200 von RoboJob verwendet werden. Diese umfassende, einfach bedienbare Automatisierungslösung hat die Größe einer typischen Werkbank und wurde speziell für das automatisierte Be- und Entladen von kleinen und mittleren Losgrößen mit Werkstücken bis Ø 200 mm entwickelt. Der automatische Stapeltisch gewährleistet eine platzsparende Lagerung von Roh- und Fertigteilen. Der Bediener hat freien Zugang zu der Werkzeugmaschine und der Automatisierungslösung, da letztere direkt neben der automatischen Tür installiert ist. Um in diesem offenen Aufbau ein Maximum an Sicherheit zu gewährleisten, verfügt Turn-Assist 200 über einen Bewegungssensor. Die Bedienoberfläche der Automatisierungslösung wurde in die Okuma OSP-Steuerung integriert.

Die Okuma Drehmaschine LB3000 EXII-MYW wird in Verbindung mit einem MT5-Robotersystem von ABB für flexible Automatisierung eingesetzt. Die Roboterzelle ermöglicht die produktive Fertigung in kleinen bis mittleren Losgrößen. Für die präzise Werkstückidentifikation verfügt der Roboter über ein System zur visuellen Erfassung.

Schlüsselfertige Automatisierungslösungen

Der bedienfreundliche Portallader Okuma Gantry Loader ermöglicht schnelle Wechsel zwischen verschiedenen Komponenten und steigert so maßgeblich die Produktivität in der Fertigung. Zusammen mit der Doppelspindel-Drehmaschine LT2000 EX bietet er mit zahlreichen Konfigurationen vielseitige Automatisierungsmöglichkeiten für ein breites Anwendungsspektrum.

Viele
Okuma-Maschinen verfügen zudem über automatische Palletenwechsler (APC), darunter das große Bearbeitungszentrum MU-10000H (2APC) und das 5-Achsen Bearbeitungszentrum MU-4000-V-L (6APC). Die vertikale Drehmaschine V920EX steht für maximale Produktivität, zu der ein automatischer Werkzeugwechsler (ATC) beiträgt. Mit bis zu acht Werkzeugen erlaubt dieser eine Vielzahl unterschiedlicher Bearbeitungsschritte ohne Unterbrechungen.

Die 1-Sattel-Drehmaschine GENOS L3000 mit der kompakten Automatisierungslösung Turn-Assist 200 von RoboJob ist für das unbemannte Be- und Entladen kleiner und mittlerer Losgrößen optimal geeignet. (Bilder: Okuma)
Zwei Einheiten der Okuma MU-S600V mit zwei PalletPicker-Robotern von ABB für das Be- und Entladen.


Zum Firmenprofil >>



QR code

Special Digitalisierung der Zerspanungstechnik

WT_Technology-Center_Toolroom_vernetzt.jpg Die aktuell wichtigste Aufgabenstellung für Hersteller und Anwender von Werkzeugmaschinen ergibt sich aus der Digitalisierung der Produktionsumgebungen. Auf der EMO 2017 haben zahlreiche Anbieter IHRE Möglichkeiten für eine Smarte Zerspanung vorgestellt – mit unterschiedlichem Fokus spiegelten sich vielfältige Lösungen zur Vernetzung, Datenanalyse und zu neuen Services wider.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Fertigungstechnik/Ausgabe229/15628/web/PR18-03InterviewLC50-DIGILOG1.jpgZukunftsweisendes Lasermesssystem
In der Entwicklung der LaserControl DIGILOG Baureihe steckt das Know-how aus über 30 Jahren Erfahrung in der Lasermesstechnik für Werkzeugmaschinen. Wolfgang Reiser, Technischer Leiter Bereich Messkomponenten bei Blum-Novotest, erläutert im Interview, wie mit dem LC50-DIGILOG eine bewährte Technologie auf ein neues Level gehoben werden konnte und was das Besondere an diesem System ist.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren