Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


20 Jahre Anton Müller

: SHW


Die SHW Werkzeugmaschinen GmbH ist einer der weltweit führenden Hersteller von Fahrständermaschinen und zählt zu den international anerkannten Spezialisten für zerspanende Bearbeitung – und der geschäftsführende Gesellschafter Anton Müller feiert in diesem Jahr sein 20stes Jubiläum bei SHW.

/xtredimg/2016/Fertigungstechnik/Ausgabe159/11482/web/Anton_Mueller_Managing_Director_SHW_Werkzeugmaschinen.jpg
Anton Müller kam 1996 als kfm. Leiter zu SHW Werkzeugmaschinen – seit dem Jahr 2000 ist er Geschäftsführender Gesellschafter, verantwortlich für den Bereich Technik mit Einkauf, Logistik und Vertrieb weltweit.

Anton Müller kam 1996 als kfm. Leiter zu SHW Werkzeugmaschinen – seit dem...

Zahlreiche Patente beweisen, wie eng Tradition und Innovation bei SHW verknüpft sind. Als untrennbare Einheit werden Maschine und Service gesehen, von der Entwicklung bis zur Produktionsbetreuung, komplett aus einer Hand – direkt vom Hersteller.

„SHW ist eine Maschinenbau-Legende. Das soll auch künftig so bleiben“, sagt dazu Geschäftsführer Anton Müller, der in diesem Jahr sein 20stes Jubiläum bei SHW beging. Auf der AMB 2016 feierte er unter dem Motto „20 Jahre Anton Müller – 80 Jahre Maschinenbau – 650 Jahre SHW“ eine Standparty, bei der zahlreiche geladene Geschäftspartner, Kunden, Funktionäre von Verbänden etc. mit Herrn Müller auf die letzten 20 Jahre anstoßen konnten.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Personelles

QR code

Special Werkzeug- und Formenbau

Hermle-Haidlmair-044-1.jpg Alle Industrien, Innovationen, Produkte für professionellen Werkzeug- und Formenbau auf einen Blick.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Fertigungstechnik/Ausgabe201/14646/web/Marco_Kern.jpgInterview mit Marco Kern, besten Europäer im Bereich CNC-Drehen bei den WorldSkills 2017
x-technik konnte mit Marco Kern, dem besten Europäer im Bereich CNC-Drehen, über die WorldSkills, die intensive Vorbereitungsphase sowie die größten Herausforderungen des besonderen Projekts sprechen.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren